Im Rahmen der Los Angeles Auto Show hat AMG-Chef Tobias Moers erstmals bestätigt, das man Anfang 2018 das Topmodell des neuen CLS – den Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ auf den Markt bringen werden. Die Weltpremiere soll bereits im Januar auf der Detroit Auto Show erfolgen.

CLS 53 4MATIC+ mit EQ Boost
Der kommende Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+ wird dabei nicht nur das Topmodell der Baureihe sein, eine 8-Zylinder “63er” Variante wird es dazu auch nicht geben. Der CLS 53 4MATIC+ wird dann ein Hybrid-Antriebsstrang besitzen und vom neuen Reihensechszylinder Benzin-Motor (M 256) befeuert. Zusätzliche Leistung generiert ein 50 kW E-Motor. In Kombination soll der CLS dann wohl um die 430 PS leisten.

4MATIC+
Die 53-Modellbezeichnung werden grundsätzlich nur Fahrzeuge mit dem neuen Hybrid-Antriebsstrang tragen. Mercedes-AMG Sechszylinder-Modelle ohne zusätzliche Elektropower behalten die 43-Bezeichnung. Die Mercedes-AMG 53 Performance-Modelle haben dazu immer auch den 4MATIC+ Allradantrieb an Bord.

Weitere 53er-Modelle in der Planung
Die neue Mercedes-AMG 53er Familie wird in 2018 um weitere Fahrzeuge wachsen. Nach dem CLS ist die E-Klasse mit der Limousine (W213), dem T-Modell (S213) und dem Coupé (C238) sowie dem Cabrio (A238) in der Planung.

Symbolbild: Daimler AG