Die World Wide Gruppenreisen GmbH aus Dachau bietet ihre Touren durch Nordamerika und Kanada nun mit zwei Setra Omnibussen S 417 TC an. Eingesetzt wird dazu die OM 471 LA Motorisierung mit 336 kW.

Die beiden in Deutschland produzierten US-Varianten der europäischen Setra TopClass sind jeweils mit Glasdach, 42 Sitzen, USB-Anschlüssen und LED-Laufgangbeleuchtung ausgestattet. Zudem können es sich die Reisenden aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz in einer luxuriös ausgestalteten Clubecke mit Konferenztisch gemütlich machen.

Die VIP-Busse erfüllen alle erforderlichen US-Anforderungen im Bereich der aktiven Sicherheit sowie mit dem umweltfreundlichen Motor OM 471 LA (336 kW) die Kriterien der amerikanischen Abgasnorm EPA 10 MY16 für Stickoxide und Rußpartikel. Firmengründer Konrad Pramsohler: „Unserer Geschäftsphilosophie entsprechend müssen Busreisende auch im fernen Amerika nicht auf die in Europa bewährten Komfort- und Sicherheitsstandards von Setra verzichten.

Quelle: Daimler AG / Setra


Werbung: