Die Lkw-Sparte der Daimler AG investiert in das israelischen Unternehmens StoreDot Ltd. Die Investition erfolgt im Rahmen der aktuellen Finanzierungsrunde von StoreDot. Ein Vertreter der Daimler AG erhält einen Sitz im Board of Directors. Das im Jahr 2012 gegründete Unternehmen ist Vorreiter bei Nanotechnologie-Werkstoffen und eines der führenden Unternehmen für elektrische Ladesysteme und Energiespeicherwerkstoffe.

Beide Partner haben zudem eine strategische Partnerschaft vereinbart. Fokus liegt auf dem Schnellladen von Batterien. Mit der FlashBattery-Technologie von StoreDot dauert die Ladezeit eines Elektrofahrzeugs nicht länger als ein herkömmlicher Tankvorgang. Hinzu kommt die hohe Effizienz der Technologie bei der Energierückgewinnung (Rekuperation): eine verbesserte Nutzung der Bremsenergie verlängert die Reichweite der Batterie und verringert die Häufigkeit der Ladeprozesse. Damit ist die FlashBattery-Technologie für Nutzfahrzeuge besonders interessant, da sie eine höhere Fahrzeugauslastung ermöglicht.

Daimler und StoreDot werden gemeinsam an der Technologie weiterarbeiten, maßgeschneidert und integriert: So ist etwa die zukünftige Generation des FUSO eCanter ein denkbares Anwendungsbeispiel. Die Möglichkeit weiterer gemeinsamer Projekte, auch außerhalb des Lkw-Geschäfts, ist Teil künftiger Gespräche der Unternehmen.

StoreDot hat in diesem Jahr bereits die Machbarkeit von fünfminütigem Schnellladen von Fahrzeugbatterien präsentiert. Möglich wird dies auch, indem neue organische Komponenten zusammen mit Nanowerkstoffen in der Batteriezelle zum Einsatz kommen. StoreDots neue Batterien befinden sich gegenwärtig in einer fortgeschrittenen Entwicklungsphase und werden voraussichtlich bereits in die Elektrofahrzeuge eingebaut werden können, die sich momentan in ihrer Konzeptionsphase befinden.

Quelle: Daimler AG