Erstmals hat Mercedes-Benz diese Tage die Serienvariante der X-Klasse angeteasert, die in wenigen Tagen – am 18. Juli 2017 – in Südafrika erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird. Mittels Video sind nun neue optische Details zu erkennen, wobei u.a. das Heck im Vergleich zur Studie deutlich entschärft worden ist. Die Rückleuchten erhalten 2 Leuchtbänder für das Rücklicht.

Die Stoßstange der X-Klasse Serienvariante zeigt sich dabei eher voluminös und teils verchromt. Die Front erhält Scheinwerfer mit markentypischen Tagfahrlicht, wobei auch die Dimension der Scheinwerfereinheiten zur Designsprache von Mercedes-Benz passt. Der Kühlergrill selbst zeigt sich mit 2 breiten, silbernen Stegen. Die Seitenfenster nähern sich dabei mit einem leichten Schwung am unteren Rand an das Konzept an.

Die Nutzlast der X Klasse wird bei unter einer Tonne liegen, wobei der Allradantrieb 4MATIC optional erhältlich sein wird (Untersetzungsgetriebe, manuelle Sperre für das Hinterachsdifferenzial).

Produziert wird die Serienvariante der X-Klasse in Zusammenarbeit mit Renault-Nissan, wobei das Mercedes-Benz Modell grundsätzlich den Stahlprofil-Leiterrahmen des Nissan Navara übernimmt. Vorne erhält das Fahrzeug eine Doppelquerlenker-Einzelradaufhängung, hinten eine belastbare Fünflenker-Starrachse. Im Vergleich zum Nissan erhält die X-Klasse jedoch u.a. ein komplett eigenes Interieurdesign, sowie u.a. eine breitere Spur.

Bei der Weltpremiere des Fahrzeuges in Kapstadt in Südafrika werden wir direkt vor Ort sein und uns unsere eigenen Eindrücke des Fahrzeuges verschaffen.

Video/Bilder: Daimler AG