Erstmals hat Mercedes-Benz diese Tage die Serienvariante der X-Klasse angeteasert, die in wenigen Tagen – am 18. Juli 2017 – in Südafrika erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird. Mittels Video sind nun neue optische Details zu erkennen, wobei u.a. das Heck im Vergleich zur Studie deutlich entschärft worden ist. Die Rückleuchten erhalten 2 Leuchtbänder für das Rücklicht.

Die Stoßstange der X-Klasse Serienvariante zeigt sich dabei eher voluminös und teils verchromt. Die Front erhält Scheinwerfer mit markentypischen Tagfahrlicht, wobei auch die Dimension der Scheinwerfereinheiten zur Designsprache von Mercedes-Benz passt. Der Kühlergrill selbst zeigt sich mit 2 breiten, silbernen Stegen. Die Seitenfenster nähern sich dabei mit einem leichten Schwung am unteren Rand an das Konzept an.

Anzeige:

Die Nutzlast der X Klasse wird bei unter einer Tonne liegen, wobei der Allradantrieb 4MATIC optional erhältlich sein wird (Untersetzungsgetriebe, manuelle Sperre für das Hinterachsdifferenzial).

Produziert wird die Serienvariante der X-Klasse in Zusammenarbeit mit Renault-Nissan, wobei das Mercedes-Benz Modell grundsätzlich den Stahlprofil-Leiterrahmen des Nissan Navara übernimmt. Vorne erhält das Fahrzeug eine Doppelquerlenker-Einzelradaufhängung, hinten eine belastbare Fünflenker-Starrachse. Im Vergleich zum Nissan erhält die X-Klasse jedoch u.a. ein komplett eigenes Interieurdesign, sowie u.a. eine breitere Spur.


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bei der Weltpremiere des Fahrzeuges in Kapstadt in Südafrika werden wir direkt vor Ort sein und uns unsere eigenen Eindrücke des Fahrzeuges verschaffen.

Video/Bilder: Daimler AG