Heute startet Mercedes-Benz die Verkaufsfreigabe für die Modellpflege der Baureihe 222 – der S-Klasse. Die Markteinführung des Modells erfolgt dabei am 22. Juli 2017 beim Händler. Zum Verkaufsstart ist der S 350 d 4MATIC, S 400 d 4MATIC sowie S 560 4MATIC – jedes Modell wahlweise als Kurz und Langvariante, sowie der Mercedes-AMG S 63 4MATIC+ als Langversion sowie der S 560 4MATIC von Mercedes-Maybach bestellbar. Die Maybach-Version wird dabei frühestens ab dem 4. Quartal 2017 ausgeliefert.

Weitere Motorisierungen folgen
Bei der S-Klasse folgen später weitere Motorisierungen, ua. S 350 d, S 400 d und S 450 und S 450 4MATIC – jeweils als Lang und Kurzvariante, sowie der S 500 und S 560 als Lang+Kurzversion. Ebenso ist später voraussichtlich auch eine Langversion eines S 560 e sowie der S600 erhältlich. Der S 65 von Mercedes-AMG wird ausschließlich weiterhin nur als Langversion kommen. Die Maybach-Variante als S 560 – ohne 4MATIC – sowie das Topmodell als S 650 folgen auch erst später.


Geänderte Serienausstattung
Als neue Serienausstattung ist in der Modellpflege – die optisch im Interieur + Exterieur entsprechend aufgewertet worden ist – Polster Leder, 7 farbige Ambientebeleuchtung, kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte sowie das Smartphone Integrationspaket. Ebenso Serie ist nun das Multimedialenkrad in Leder Nappa sowie die Sitzheizung vorne und die KEYLESS GO Start Funktion. Die 8-Zylinder Varianten erhalten in Serie das Burmester Surround Soundsystem. Sind mehr lieferbar sind u.a. DVD-Player / DVD-Wechsler, oder SPLITVIEW. Beim S 63 entfällt nun auch der Schriftzug “4MATIC” am vorderen Kotflügel.


Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.

Bilder: Daimler AG


Werbung: