Aufgrund eventuell auftretender Probleme beim Startstrom-Begrenzer während des Startvorganges ruft Mercedes-Benz aktuell zahlreiche Baureihen der Jahre 2014 bis einschließlich 2017 zurück.

Im Rahmen des aktuellen Rückrufes verbaut der Hersteller eine zusätzliche Sicherung in der Vorsorgungsleitung zum Starter, sodass umliegende Teile -zumindest im schlimmsten Falle – nicht beschädigt werden könnten.

Als betroffene Baureihen des Rückrufes sind aktuell folgende Modelle und Produktionszeiträume betroffen:

  • GLC aus Produktion 2014 bis 2017
  • E-Klasse aus Produktion 2014 bis 2017
  • CLA sowie GLA aus 2014 bis 2017
  • A-, sowie B-Klasse aus 2014 bis 2017
  • C-Klasse aus 2014 bis 2017

Betroffene Besitzer wurden teilweise bereits Anfang März direkt angeschrieben, die Dauer des Werkstattaufenthaltes liegt bei grob einer Stunde. Betroffen sind teils bis zu 150.000 Fahrzeuge.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: