Nach der Vorlage der Absatzzahlen für das Jahr 2016 des Münchner Autobauers BMW zeigte sich nun, das die Krone in der Oberklasse nun wieder Mercedes-Benz liegt. Mit rund 80.000 mehr verkauften Fahrzeugen konnte die Marke mit den Stern die Münchner im vergangen Jahr wieder überholen und führt nun damit in der Oberklasse.

Mercedes-Benz im Jahr 2016 vor BMW
Die Glückwünsche gehen damit klar in das Schwabenland, die die Führung seit 2005 an BMW abgeben mussten und selbst im Jahr 2011 noch vom Konkurrenten Auto aus Ingolstadt überholt worden sind. Das sieht auch Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche ähnlich: “Mercedes steht an der Spitze des Premiumsegments – Number One!”.

2016 weniger BMW Fahrzeuge, als mit Stern

Der BMW-Konzern verkaufte im Jahr 2016 rund 2.4 Millionen Fahrzeuge der Marken BMW, Mini sowie Rolls-Royce, wurden aber im direkten Vergleich der Marken nach 11 Jahren an der Spitze von Mercedes-Benz überholt. Die Stuttgarter Premiummarke mit dem Stern hat die Verkäufe um 11,3% gesteigert und 2.083.888 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Damit ist Mercedes-Benz weltweit nicht nur stärker gewachsen als die deutschen Wettbewerber, sondern hat gleichzeitig auch die meisten Fahrzeuge im Premiumsegment ausgeliefert.

Bild: Daimler AG


Werbung: