Mercedes-Benz zeigt am Genfer Automobilsalon 2017 das letzte noch fehlende 5. Modell der neuen E-Klasse: die offene Variante der Baureihe 238, das neue E-Klasse Cabriolet. Ideal für den offenen intensiven Genuss auf 4 Sitzplätzen.

Mehr Länge, mehr Breite, mehr Radstand
Gegenüber seinem Vorgänger ist das E-Klasse Cabriolet sowohl in der Länge, in der Breite als auch im Radstand gewachsen. Mit einer Fahrzeuglänge von 4826 mm, einer Fahrzeugbreite von 1860 mm und einer Höhe von 1428 mm übertrifft ihn das neue E-Klasse Cabriolet deutlich. Die größere Spurweite vorne mit 1605 mm (+ 67 mm) und hinten mit 1609 mm (+68 mm) verbessert vor allem die Fahrdynamik. Die deutlich größere Grundfläche kommt jedoch vor allem den Passagieren im Fond zugute. Auf jedem der vier vollwertigen Sitzplätze mit Einzelsitzcharakter genießen Fahrer und Passagiere echten Langstreckenkomfort.

Enge optische Verwandschaft zur E-Klasse
Optisch zeigt das E-Klasse Cabriolet die enge optische Verwandtschaft durch das puristische, flächenbetonte Design mit reduzierten Linien sowie sinnlichen Formen. Mit einer markanten Frontpartie mit tief positioniertem Diamantgrill und Zentralstern, LED High Performance-Scheinwerfer (auf Wunsch hochauflösende MULTIBEAM LED-Scheinwerfer), lange Motorhaube mit Powerdoms und voll versenkbare Seitenscheiben wird vor allen die Dynamik des Cabriolets unterstrichen.

Das straff gespannte Verdeck mit Glasscheibe geht harmonisch in das muskulös gestaltete Heck über. Seine langgestreckten, sinnlich modellierten Schultern und zweiteilige, sehr flach gehaltene LED-Heckleuchten unterstreichen parallel den sportlichen Charakter des Viersitzers. Die Heckleuchten bieten zudem ein brillantes Erscheinungsbild, das an das Glimmen eines Jettriebwerks erinnern soll. Neu ist eine Schlusslicht-Inszenierung, die den Fahrzeugbenutzer mit einer Lichtsequenz begrüßt und verabschiedet.

Bei geöffnetem Dach wird die Harmonie zwischen Exterieur- und Interieur-Design sichtbar, die hochwertige Details besonders akzentuieren. Eine optische Einheit aus eloxiertem und poliertem Aluminium (AMG Line in Aluminium matt) bilden der Zierrahmen an A-Säule und Frontscheibe, der Bordkantenzierstab sowie ein breites Zierelement, das den Verdeckkasten umrahmt. Harmonisch eingebettet in diesen Rahmen ist die dritte Bremsleuchte mit Klarglas-Abdeckung. Den luxuriös-sportiven Charakter des E-Klasse Cabriolets betont auch das gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk. Damit steht das Fahrzeug bereits mit 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau.

Das Stoffverdeck ist in den Farben Dunkelbraun, Dunkelblau, Dunkelrot oder Schwarz zu haben. Es ist serienmäßig als vollautomatisches Akustikverdeck ausgeführt. Sein mehrschichtiger Aufbau mit aufwändiger Dämmung reduziert Wind- und Fahrgeräusche. Damit bietet es den Insassen auch bei höheren Geschwindigkeiten eine gute Sprachverständlichkeit. Beim Klimakomfort wirkt sich der Verdeckaufbau ebenso positiv aus und verleiht dem Cabriolet uneingeschränkte Ganzjahrestauglichkeit.

Aus dem S-Klasse Cabriolet abgeleitet, erfüllt das Verdeck zudem hohe Qualitätsansprüche hinsichtlich Haltbarkeit und Funktion. Es lässt sich in 20 Sekunden, bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h, komplett öffnen und schließen. Nach dem Öffnen legt es sich leise und sorgfältig zusammengefaltet in der Verdeckkastenwanne im Kofferraum ab.

Ein Rollo trennt das Verdeck und das verbleibende Kofferraumvolumen. In Verbindung mit einer vollelektrischen Steuerung, die Bestandteil des optionalen Cabriolet-Komfort-Paketes ist, muss der Fahrer nicht anhalten, um die Kofferraumabtrennung manuell zu bedienen. Der Kofferraum mit einem Volumen von 385 Liter (310 Liter bei geöffnetem Dach) bietet beste Voraussetzungen für hohe Alltagstauglichkeit. Ganz neu bieten die im Verhältnis 50:50 umklappbaren Fondsitzlehnen eine Durchlademöglichkeit in den Innenraum – auch das ein Pluspunkt für die Alltagstauglichkeit.

Interieur – Moderner Stil und sportiver Luxus
Das Interieur des neuen E-Klasse Cabrios besitzt eine klare Grundform. Das Oberteil der Instrumententafel scheint zu schweben und stützt sich auf einem großzügig dimensionierten Zierteil ab, welches sinnlich fließend in die Fahrertüren übergeht. Eine besonders hochwertige Materialauswahl sowie -verarbeitung unterstreicht den sportiven, stilvollen Charakter und strahlt höchste Wertanmutung aus. Zwei auf Wunsch erhältliche hochauflösende 12,3-Zoll-Displays (31,2 cm, Auflösung 1920 x 720 Pixel) – ein Alleinstellungsmerkmal in diesem Segment – verschmelzen unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen, der frei zu schweben scheint und dennoch sanft zwischen Cockpitoberteil und Unterteil gehalten wird. Für die virtuellen Instrumente im Kombiinstrument kann der Fahrer zwischen drei verschiedenen Stilen selbst wählen: „Classic“, „Sport“ und „Progressive“.

Das Einstiegsmodell kombiniert – wie in der E-Klasse der Baureihe 213 – zwei Rundinstrumente und ein 7-Zoll-Kombi-Farbdisplay (17,8 cm, Auflösung 1000 x 600 Pixel) mit einem Zentraldisplay mit 8,4 Zoll Bilddiagonale (21,3 cm, Auflösung 960 x 540 Pixel). Die Rundinstrumente, das Kombiinstrument sowie das Zentraldisplay sind in einem gemeinsamen Rahmen in Hochglanz-Klavierlack-Optik installiert.

Einen starken sportlichen Akzent bilden Luftdüsen in Silvershadow, deren Form von Turbinentriebwerken inspiriert wurde. Um Kombiinstrument, Multimediasystem und weitere Funktionen zu bedienen, stehen dem Fahrer mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: berührungssensitive Touch Controls im Lenkrad für die Steuerung per Finger-Wischbewegungen, Touchpad mit Handschriftenerkennung und Controller in der Mittelkonsole, die Sprachsteuerung LINGUATRONIC sowie Direkteinsprungtasten zum Beispiel für die Bedienung der Klimaanlage und für komfortables Aus- und Einschalten bestimmter Fahrerassistenzsysteme.

Einzelsitzcharakteristik im Interieur
Die avantgardistische und luxuriöse Sitzanlage verfügt über eine sportiv ausgeformte Einzelsitzcharakteristik auf allen vier Plätzen. Die Sportsitze in Integraloptik zeichnen sich durch kräftige Seitenwangen, formintegrierte Kopfstützen sowie die optionale Kopfraumheizung AIRSCARF aus. Serienmäßig unterstützen vorne automatische Gurtbringer beim Anschnallen. Die Fondsitze bieten jetzt nicht nur serienmäßig eine Durchlademöglichkeit, sondern werden auch mit Sitzheizung angeboten, was die Ganzjahrestauglichkeit und den Anspruch an einen vollwertigen Viersitzer zusätzlich unterstreicht.

Hochwertige Materialien und moderne Farbwelten verbinden sich zu einem sportlichen, modernen Luxus. Die attraktive Ausstattung Yachtblau in Kombination mit Macchiatobeige verleiht dem Cabrio einen coolen, exklusiven Yachting-Look. Zur optionalen Ausstattung zählt sonnenreflektierendes Leder in fünf Farben. Zur Wahl stehen außerdem neun verschiedene Zierteile, darunter zwei innovative, helle Holzzierteile in offenporiger und glänzender Ausführung.

Für die Innenraumbeleuchtung kommt ausschließlich langlebige und energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Das gilt auch für die auf Wunsch erhältliche erweiterte Ambientebeleuchtung mit 64 Farben, die als Besonderheit eine Fondleuchte im Dachhimmel des Cabrio-Verdecks beinhaltet.

Die Wärme des Sommers fährt immer mit
Wer sich für ein Cabriolet entscheidet, möchte so oft wie möglich offen fahren. Dass man dabei im E-Klasse Cabrio ein Maximum an Open-Air-Komfort genießen kann, ermöglichen auf Wunsch das automatische Windschottsystem AIRCAP und die Kopfraumheizung AIRSCARF, die das Frischluftvergnügen auch bei niedrigen Temperaturen bedeutend angenehmer machen. Das Windschottsystem AIRCAP wurde eigens für die Mercedes-Benz Cabrios entwickelt. Es besteht aus einem unauffällig in den Dachrahmen integrierten elektrischen Lamellenmodul und einem hinter den Fondsitzen platzierten elektrischen Windschott. Dieses System reduziert die Verwirbelungen im Innenraum auch für die Fondpassagiere auf Knopfdruck.

AIRCAP ist Bestandteil des Cabriolet Komfort-Pakets, das auch die Kopfraumheizung AIRSCARF enthält, die Hals und Nacken von Fahrer und Beifahrer bei niedrigen Temperaturen mit warmer Luft umströmt. Die Kombination dieser zwei Ausstattungen ermöglicht es, das Cabrio-Feeling auch an kühlen Tagen zu genießen. Auf Wunsch ist das intelligente und hoch effiziente Wisch-/Wasch-System für die Windschutzscheibe MAGIC VISION CONTROL an Bord.

Das E-Klasse Cabriolet der Baureihe 238 bietet bereits serienmäßig ein hohes Ausstattungsniveau, das durch breitgefächerte Individualisierungsoptionen ergänzt wird. Um die Dynamik des Cabriolets zu unterstreichen, steht die AMG Line zur Wahl. Sie unterscheidet sich von der serienmäßigen Line AVANTGARDE im Exterieur vor allem durch Stoßfänger und Schweller sowie größere Räder im AMG Styling.

Die Dots im Diamantkühlergrill sind verchromt, die Bremsscheiben an der Vorderachse gelocht. Das Interieur beinhaltet unter anderem Sitze in hochwertigem ARTICO/DINAMICA in Schwarz mit grauen Kontrastziernähten, das Sitzkomfortpaket sowie das AMG Ledersportlenkrad.

15 Millimeter tiefer in der Serie, als die Limousine
Das Fahrwerk des neuen E-Klasse Cabriolets ermöglicht agilen Fahrspaß und bietet gleichzeitig hohen Fahrkomfort. Serienausstattung ist ein gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegtes, komfortabel abgestimmtes DIRECT CONTROL Fahrwerk mit Amplituden-abhängigem Dämpfungssystem.

Optional erhältlich ist das ebenfalls tiefer gelegte DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk mit Verstelldämpfung. Bei diesem Fahrwerk kann der Fahrer die Dämpfungseigenschaften über den Schalter für das DYNAMIC SELECT System verändern. Zur Verfügung steht eine breite Spreizung zwischen den drei Stufen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“.

AIR BODY CONTROL optional
Auf Wunsch ist das Cabriolet auch mit der aus der E-Klasse Limousine bekannten Mehrkammer-Luftfederung AIR BODY CONTROL lieferbar. Dank drei unterschiedlich großer Kammern in den Federbeinen der Hinterachse und zwei in den Federbeinen der Vorderachse kann der Fahrer in drei Stufen regeln, wie straff die Federung reagiert. Damit genießen die Passagiere eine weiche Grundfederung und haben bei steigender Geschwindigkeit das sichere Gefühl hoher Fahrstabilität.

Eine elektronisch geregelte Verstelldämpfung ergänzt die Mehrkammer-Luftfederung. Sie passt die Dämpfung an jedem einzelnen Rad automatisch der aktuellen Fahrsituation und dem Straßenzustand an – etwa bei Ausweichmanövern oder Schlechtwegstrecken. Damit ermöglicht das System Abroll- und Fahrkomfort und gleichzeitig Fahrdynamik.

Bei Cabriolets verringert sich durch das fehlende Dach oft die Aufbausteifigkeit. Dem haben die Mercedes Ingenieure bei der Entwicklung durch gezielte Maßnahmen entgegen gewirkt. So wurden die Rohbaustrukturen im Bereich Vorbau und Boden besonders steif ausgelegt, was eine hohe Fahrdynamik ermöglicht.

Vom Coupé beibehalten wurde der intelligente Leichtbau in Aluminium-Hybrid Bauweise. Die meisten Bauteile des Rohbaus bestehen aus Aluminium-Druckguss und Stahlblech. Vorderkotflügel, Motorhaube und Heckdeckel sind aus Aluminiumblech gefertigt. Das Cabriolet erfüllt nicht nur alle aktuellen nationalen und internationalen Crashanforderungen, sondern auch die darüber hinausgehenden internen Sicherheitsmaßstäbe von Mercedes-Benz, die sich am realen Unfallgeschehen orientieren.

Das speziell für Cabriolets entwickelte Klimasystem reagiert darauf, ob offen oder geschlossen gefahren wird. Anders als herkömmliche Systeme arbeitet die Klimaregelung im E-Klasse Cabriolet vollautomatisch, der Fahrer muss also weder einen Modus für geschlossenes oder offenes Verdeck wählen, noch eine Temperatureinstellung für diese Fahrzustände abspeichern. Gerade beim klimatechnisch anspruchsvollen Übergang zwischen geschlossenem und geöffnetem Verdeck (und umgekehrt) bewirkt zudem eine Überblendungsfunktion höchsten Klimakomfort im Cabriolet.

Zum Marktstart stehen zunächst leistungsstarke und effiziente Benzin- und Dieselmotoren zur Wahl, erstmals auch in Verbindung mit dem permanenten Allradantrieb 4MATIC. Weitere Motorisierungen werden folgen. Alle Modelle sind serienmäßig mit dem Neungang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC ausgerüstet.

Sondermodell „25th Anniversary“
Zum Marktstart steht parallel das Sondermodell „25th Anniversary“ zur Verfügung. Highlights der luxuriös-exklusiven Edition sind 20-Zoll-Aluräder im 5-Doppelspeichen-Design, das Cabriolet Komfort-Paket, Zierteile in offenporigem Ulmenholz, das AIR-BALANCE Paket mit dem exklusiven Duft „DAYBRAKE MOOD“, beleuchtete Einstiegsschienen mit Mercedes-Benz Schriftzug, Velour-Fußmatten mit „25th Anniversary Edition“-Stickerei, Ambientelicht sowie das Wisch-Waschsystem MAGIC VISION CONTROL.

Das Interieur ist mit hochwertiger designo-Ausstattung in der neuen Farbkombination Macchiatobeige / Tizianrot ausgestattet. Eine aufwändige Rautensteppung mit platzierter Perforation unterstreicht den luxuriösen Charakter des neuen E-Klasse Cabriolets. Als Außenfarben stehen der neue Farbton Rubelliterot metallic oder Iridiumsilber zur Wahl, beide in Kombination mit einem dunkelroten Verdeck. Die Ausnahmestellung des Sondermodells machen „25th Anniversary“-Plaketten an den vorderen Kotflügeln und auf der Mittelkonsole deutlich.

Quelle/Bilder: Daimler AG