Auf stattliche 1.020 PS und 1.400 Nm Drehmoment steigert Posaidon den Mercedes-AMG E 63, welcher als “E 63 RS 850+” angeboten wird. Zur Erzielung der Mehrleistung wurde u.a. ein Turbolader-Upgrade verbaut, kombiniert mit einer Ladelufterweiterung mit neuen Kühler-Paketen. Zusätzlich wird ein spezielles Carbon-Luftfilterset mit vergrößerter Ansaugung verbaut, wie auch Motorsport-Zündkerzen sowie eine handgefertige Abgasanlage (ab Turbo), die in Endschalldämpfer und Klappensteuerung mündet. Neben einer überarbeiteten Motorsteuersoftware wurde ebenso die Software des Getriebs verändert, letzteres wurde für das 1.400 Nm Drehmoment auf mechanischer Seite zusätzlich an Vorder- und Hinterachse mit jeweils maßgeschneidertem Sperrdifferenzial verstärkt.

Gewichtseinsparung durch Einsatz von Carbon
Die Entwickler von POSAIDON demontierten beim Fahrzeug die Rückbank sowie die Verkleidungen der hinteren Türen. Neben einer Motorhaube aus Carbon, Heckdiffusor, Heckspoiler, Spiegelkappen und kompletter Frontschürze aus Carbon besteht der Kühlergrill nur noch aus einem Netz – um für ausreichend Fahrtluft zu sorgen. So gerüstet katapultiert sich der POSAIDON E63 RS850+ aus dem Stand in nur 2,8 Sekunden auf 100 km/h. Seine mögliche Höchstgeschwindigkeit von 368 km/h wurde aufgrund der maximalen Belastbarkeit der Reifen auf 350 km/h limitiert.

Vordersitze des C 63 Black Series Modells
Bei den Rädern werden exklusive ADV.1 Felgen verbaut, welche in den Dimensionen 9.5×20 ET 37 mit 255/30R20 sowie 11×20 ET 45 mit 295/25R20 montiert worden sind. Das AMG-Fahrwerk wurde mit Gewindefedern modifiziert, zusätzlich wurde eine Carbon-Bremsanlage mit 420×40 mm großen Scheiben an der Vorderachse – mit 6 Kolben-Sätteln – sowie 360×32 mm und 4-Kolben-Sätteln auf der Hinterachse, verbaut.

Im Interieur wurden die Vordersitze des C 63 Black-Series-Modell verbaut, was u.a. rund 80 kg Gewicht einsparte. Weitere Details zum “E 63 RS850+” mit 1.020 PS und 1.400 Nm Drehmoment gibt es beim Anbieter selbst: www.posaidon.de

Bilder: Anbietet


Werbung: