moovel zeigt erneut seine Vorreiterstellung in Sachen Mobilitätsdienste und bringt jetzt zwei aktuelle Tech-Trends zusammen: Über den neuen moovel Bot können Nutzer des Messenger-Dienstes Slack ab sofort ÖPNV-Informationen für ganz Deutschland abrufen und sich alle im Umkreis verfügbare Fahrzeugen des Carsharing-Anbieters car2go anzeigen lassen.

Mobilitäts-Apps wie moovel erleichtern unsere Mobilität im urbanen Raum. Messenger-Dienste wie Slack vereinfachen unsere Kommunikation. Der moovel Bot vereint jetzt beide Trends und bietet flexible Mobilitätsoptionen auf Abruf direkt im Slack-Messenger: Slack-Nutzer können ohne ihre vertraute Umgebung zu verlassen direkt im Chat ÖPNV-Verbindungen für ganz Deutschland abrufen und sich verfügbare car2go-Fahrzeuge in ihrer Nähe anzeigen lassen.

„Der klassische Anwendungsfall ist ein Nutzer, der im Büro am Schreibtisch sitzt und wissen will, wann der nächste Bus fährt oder ob ein Carsharing-Fahrzeug in der Nähe verfügbar ist. Slack ist für uns die ideale Plattform, um den moovel Bot zu testen“, so Eileen Mandir, Head of Product moovel Group GmbH.

Die für iOS und Android kostenlos verfügbare Mobilitäts-App moovel kombiniert Öffentlichen Personennahverkehr, die Carsharing-Anbieter car2go und Flinkster, mytaxi, Taxi-Ruf, Mietfahrräder und die Deutsche Bahn. Bundesweit können car2go und Flinkster, mytaxi und Deutsche Bahn über die moovel App einfach und direkt gebucht und bezahlt werden. Seit April 2016 können ÖPNV-Tickets im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) direkt in der moovel App gekauft werden. In Stuttgart kamen bereits im November 2015 ÖPNV-Tickets im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) hinzu.

Über einfache Befehle ÖPNV-Verbindungen von A nach B direkt im Chat abrufen
Über den Befehl „/moovel “ können Slack-Nutzer mit dem moovel Bot kommunizieren und eine Übersicht an Mobilitätsoptionen im Umkreis anfordern oder eine ÖPNV-Verbindung von A nach B suchen. Die Umkreissuche, die über den Befehl „/moovel Standort“, beispielsweise “/moovel Jungfernstieg”, ausgelöst wird, zeigt dem Nutzer die nächstgelegene Haltestelle mit den jeweiligen ÖPNV-Verbindungen sowie in der Nähe verfügbare car2go-Fahrzeuge. Über die Eingabe des Befehls „/moovel Standort A to Standort B“ können sich Nutzer ÖPNV-Verbindungen von A nach B anzeigen zu lassen. Zum Start sind über den moovel Bot ÖPNV-Informationen für ganz Deutschland verfügbar, Fahrzeuge des Carsharing-Anbieters car2go werden weltweit angezeigt.

Messenger-Dienste gewinnen an Bedeutung und unterstützen agile Arbeitsstrukturen
Ein Großteil der täglichen privaten sowie beruflichen Kommunikation findet bereits in Messenger-Diensten statt, Tendenz steigend. Messenger-Bots bieten Nutzern die Möglichkeit, ohne einen Medienbruch verschiedene Dinge direkt im Chat zu erledigen. Für Dienstleister bieten sie eine Schnittstelle, um ihre Services einer großen Nutzergruppe zugänglich zu machen. Der Messenger-Dienst Slack mit über 3 Millionen täglich aktiven Nutzern wird von immer mehr Unternehmen – vor allem aus dem Startup-Bereich – als Büromanagementsystem genutzt, so auch von moovel. Eileen Mandir, Head of Product moovel Group GmbH: „Der Einsatz von Slack hat uns bei dem Wechsel von einer Push-Kommunikation zu einer Pull-Kommunikation maßgeblich unterstützt.“

Die Ausweitung der Verfügbarkeit des moovel Bots auf weitere Messenger-Dienste ist in Planung.

Quelle: moovel