Die wichtigsten Merkmale der GLC Coupé Karosserie ist u.a. ein Leichtbau mit hohem Anteil gewichtsoptimierter Materialen am Rohbau, wie Alu-Druckgussteile und warmumformte bzw. ultrahochfeste Stahlteile und Anbauteile in Alu, wie der Kotflügel vorne, die Motorhaube und die Dachbeplankung. Durch die hohe Steifigkeit und Festigkeit der Karosserie für ein optimiertes Verhältnis von Fahrdynamik und Fahrkomfort.

GLC Coupé Rohbau

Deformationszonen in der Struktur der Karosserie
Die hochstabile Fahrgastzelle hat Deformationszonen in der Karosseriestruktur, um bestmögliche Sicherheit für die Fahrzeuginsassen zu bieten – was sich auch durch sehr gute Ergebnisse bei den internationalen Crashtests bestätigen wird. Die hohen Anforderungen des Euro NCAP-Fußgängerschutzes werden durch spezielle Konstruktionsweise der Motorhaube in der Rahmenbauweise erfüllt. Die Qualitätsanmutzung wird durch möglichst kleine Spaltmaße und geringe Radien in der Außenkarosserie erreicht.

GLC Coupé Rohbau

GLC Rohbau des Coupés

Vollverzinkung der Karosserie
Durch eine Vollverzinkung der Karosserie, kathodische Tauchlackierung, sowie Huhlraumversiegelung und Nahtabdichtung aller korrossionsgefährdeten Bereiche besteht ein hervorragender Korrosionsschutz. Durch ein demontierbares Front- und Heckend, bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion der Querträger durch Einsatz von Alu (Strangpressprofil vorne) bzw. höchstfestem Stahl am Heck ist eine höhere Reparaturfreundlichkeit gegeben.

Für die 4-Zylinder Dieselmotorisierungen ist in Serie ein 50 Liter-Tank verbaut, der optional auf 66 Liter erweitert werden kann.

Bilder: Daimler AG


Werbung: