Offen im C-Klasse Cabriolet unterwegs – konnten wir bereits testen. Zum Verstauen unserer Ausrüstung von A nach B ist aber hier speziell eines wichtig: Ablagemöglichkeiten, wobei man trotzdem auf Ordnung angewiesen ist. Genau hier soll das Ablagepaket für das C-Klasse Cabriolet helfen, welches durch eine Vielzahl von Ordnungshilfen zur Seite steht. Ablageschale, Klappbox im Gepäckraum oder Doppelcupholder in der Mittelkonsole sind ebenso Ausstattungsbestandteil, wie auch ein Gepäcknetz im Beifahrerfußraum (ideal für Kartenmaterialen oder kleines iPad).

Unterschiedliche Getriebecupholder
In Verbindung mit 6-Gang Schaltgetriebe wird das C-Klasse Cabriolet so mit 2 x 500 ml Doppelcupholder in der Mittelkonsole ausgestattet – wandert der Schalthebel bei 9G-Automatikgetriebe an die Lenksäule, ist hier sogar Platz für 2 x 750 ml-Flaschen bzw. Behältnisse.

Die detailierten Ausstattungsbestandteile des Ablagepaketes für das C-Klasse Cabriolet im Detail:

  • Netz auf dem Gepäckraumboden
  • Klappbox unter Ladeboden
  • Mulde inkl. Ablageschale rechts im Gepäckraum
  • 2 gerollte Warnwesten in den Ablagen der Türverkleidungen
  • Doppelcupholder in der Mittelkonsole (2×500 bzw. 2x750ml, ne nach Getriebe – siehe oben)
  • Gepäcknetz im Beifahrerfußraum

Unabhängig der Motorisierung steht das Ablagepaket – für uns eine Pflichtausstattung – für jedes Modell des C-Klasse Cabriolets bereit, vom C 180 bis zum C 63 S.

Paket für jede Motorisierung
Bei unserer ersten Ausfahrt nutzten wir das Netz im C-Klasse Cabriolet übrigens für unsere – wenigen – Kartenmaterialien, den Getränkehalter für die Wasserflaschen. Die Mobilfunkgeräte haben wir gezielt in die Klappe der Mittelkonsole abgelegt, wo diese parallel geladen worden sind. Testbericht – im C 63 S – folgt die Tage.

Bild: Daimler AG


Werbung: