Auf Instagram ist nun – es sieht zumindest so aus – ein erstes Bild eines Versuchsträgers des kommenden Mercedes-AMG E 63 (S) Modells aufgetaucht, was wohl die digitale Kombi-Anzeige des kommenden V8 Bi-Turbo-Fahrzeuges der neuen E-Klasse zeigen sollte. Ungeachtet der – wohl falschen – Ölstandmeldung des Fahrzeuges scheint hier bereits das neue 9-Gang Automatikgetriebe mit entsprechender Abstimmung aus Affalterbach verbaut zu sein.

571 sowie 612 PS für die Baureihe 213
Die Motorisierungs-Daten des kommenden E 63 von Mercedes-AMG sind ja bereits vor einigen Woche ge”leakt”: hier wird die Generation 213 mit 571 PS sowie 750 Nm Drehmoment als E 63, bzw. als E 63 S mit 612 PS und 850 Nm Drehmoment in Sindelfingen vom Band rollen. Die Sprint-Werte liegen beim E 63 bei 3.7 Sekunden, beim E 63 S bei durchaus flotten 3.5 Sekunden.

8-Zylinder AMG-Variante steht am Pariser Autosalon 2016
Optisch wartet der neue E 63 aus Affalterbach u.a. mit modifizierten neuen Schürzen auf, sowie einen geänderten Kühlergrill. Die Radläufe werden leicht ausgestellt, am Heck dominiert weiterhin die 4-Rohr-Abgasanlage mit trapezförmigen Endrohren. Bei der Bremsanlage wird es keine großartigen Überraschungen geben: entsprechend größer dimensioniert, optional auch in Keramik.

Der Mercedes-AMG E 63 wird seine Publikumspremiere voraussichtlich im Herbst am Pariser Autosalon 2016 feiern, bevor er 2017 beim Händler stehen wird. Über eine Bestellfreigabe können wir aktuell noch keine Angaben machen.

Bild-Quelle: Instagram / Erlkönig-Bild: Jens Walko / walko-art.com


Werbung: