Die Daimler AG möchte auf Basis ihrer neuen Elektroauto-Plattform im Herbst auf dem Pariser Autosalon 2016 eine Studie vorstellen, welches eine strombetriebene Reichweite von 500 km erreichen soll. Die Designstudie, die vermutlich im Segment der Oberklasse angesiedelt wird, soll dabei als Vorbote einer neuen Ära der E-Mobilität dienen.

TecDay Antriebe

Angriff aus Stuttgart auf Tesla
Die Mercedes-Benz-Entwickler arbeiten an aktuell einem neuartigen, intelligenten Konzept für eine modellübergreifende Fahrzeugarchitektur für rein batterieelektrische Fahrzeuge. Die neue Plattform wird – so wie es schon die Forschungsfahrzeuge F 015 oder F 125! vorgemacht haben vorgemacht haben – konsequent auf das emissionsfreie Fahren mit Batterie ausgelegt sein. Die Plattform kann dabei unabhängig vom Radstand verbaut werden. Auf Grund separater Elektro-Antriebseinheiten sowohl an der Vorderachse als auch an der Hinterachse kann auch ein Allrad-Antrieb realisiert werden.

“Die Struktur steht, die Mannschaften arbeiten. Die ersten Ergebnisse kommen jetzt Schlag auf Schlag auf die Straße.” – so Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Thomas Weber in Stuttgart. Das Serienmodell soll noch in diesem Jahrzehnt auf den Markt kommen, ein genaues Jahr wurde noch nicht bekanntgegeben.

2016 TecDay Road to the Future INTELLIGENT DRIVE TRAIN SOLUTIONS

Weltpremiere im Rahmen des Pariser Autosalons 2016
Bei der Serienumsetzung profitiert Mercedes-Benz dabei neben der internen Entwicklungs- und Produktionskompetenz auch von der konzern- und baureihenübergreifenden Modulstrategie für alternative Antriebe und dem direkten Zugriff auf Schlüsselkomponenten für die Elektromobilität. Die hocheffiziente Lithium-Ionen-Batterie von der Daimler-Tochter Deutsche ACCUMOTIVE ermöglicht in Kombination mit der intelligenten Betriebsstrategie von Mercedes-Benz erstmals rein batterieelektrische Reichweite bis zu 500 km.

2016 TecDay Road to the Future INTELLIGENT DRIVE TRAIN SOLUTIONS

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion und Daimler AG


Werbung: