Für Mercedes-F1 Fans war der Rennsonntag eher schneller vorbei, als eigentlich geplant. Grund dafür war der Startcrash zwischen den F1 Silberpfeil-Piloten Nico Rosberg sowie Lewis Hamilton, aufgrund dessen beide Fahrzeuge im Kiesbett landeten und dann aufgrund des Unfalls ausgefallen sind. Der Vorfall wird von den Rennkommissaren nach dem Rennen untersucht.

Inakzeptabel für Niki Lauda – Toto Wolff wartet Auswertung ab
“Für mich komplett inakzeptabel. Es kann nicht sein, das sich die beiden Mercedes in der zweiten Kurve gegenseitig von der Piste rempeln – genau das ist passiert. Da muss man zuerst einmal mit Lewis reden, denn der hat versucht, dort vorbeizufahren. Nico hat seine Position verteidigt, er war in Führung, Ihn trifft weniger Schuld. Aber für das ganze Team ist das inakzeptabel, wie hier heute gefahren wurde” – so Niki Lauda als erste Reaktion nach dem Crash.

Toto Wolff war scheinbar nicht ganz mit den Äußerungen von Lauda einverstanden: “Niki hat natürlich seine Meinung als Fahrer und ist da sehr instinktgetrieben, – das ist aber auch richtig so, als Fahrer hast du sicher eine Schwarz-und-weiß-Sicht. Aber als Team muss man sich die Daten anschauen und das Fernsehbild – und das Fernsehbild ist noch nicht ganz klar. Nico hat Schwung verloren, als er aus der Kurve gekommen ist. Lewis ist dort hineingestochen.”. Wolff möchte zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vorwegnehmen, wer der tatsächliche Schuldige ist, betont aber, das die Schuld nicht nur 100 % bei einer Person liegt.

Dr. Dieter Zetsche bereits vorab abgereist
“Jetzt werden wir uns das in Ruhe anschauen, was passiert ist und dann werden wir darüber reden”, so Daimler-Chef Dieter Zetsche, der daraufhin die Strecke verlassen hat.

Umfangreiche Updates der F1 W07 Hybrid Silberpfeile
Für die Silberpfeile und dessen grundlegende Dominanz beim Rennen ist es besonders schade, da zum Europa-Auftakt der Formel 1 traditionell Neuerungen bei der Technik der Fahrzeuge Einzug halten, da die Rennstrecke in Barcelona eine der wichtigsten Teststrecken der Rennteams darstellt. Lewis Hamilton erhielt am Wochenende eine neue MGU-H und einen neuen Turbo – dabei handelt es sich um Spezifikationen, die ohne Einsatz von Token entwickelt wurden und die Zuverlässigkeitsprobleme am Fahrzeug während der beiden vorausgegangenen Qualifyings beseitigen sollen. Zuletzt war eine Isolirung einer MGU-H Spule defektiv, was einen Kurzschluss und in Folge dessen zu einem Ausfall des Elektromotors des Silberpfeils führte. Produziert wurde bislang nur 1 Update, da ein zweites für Nico Rosberg nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnte. Rosberg erhielt einen neuen Verbrennungsmotor mitsamt einer neuen MGU-K. Am Chassis beider F1 W07 Hybrid Fahrzeug wurden u.a. eine neue Nasenspitze, Frontflügel-Endplatten, Turning-Vanes sowie die Seitenkästen und die Heckflügel verändert.

Bilder: Daimler AG


Werbung: