DTM 2016 Spielberg

Kein Glück für das Mercedes DTM Team beim ersten Rennen auf dem RedBull-Ring in Spielberg/Österreich! Nach dem bereits schwachen Ergebnis in der Qualifikation setzte sich der Trend bei den Stuttgartern leider fort. Bester aller Sternfahrer im Rennfeld wurde Paul di Resta auf dem siebten Platz. Sieger des Samstags ist BMW, die einen Doppelsieg mit Marco Wittmann und Tom Blomqvist verbuchen konnten. Das Podium in Spielberg komplettierte Eduardo Mordara im Audi als Dritter.

DTM 2016 Spielberg

Nach 30 Runden bei strahlendem Sonnenschein beendete der Kanadier Robert Wickens das Samstagsrennen auf dem elften Platz. Maximilian Götz und Gary Paffett belegten die Positionen 15 und 18. DTM-Rookie Esteban Ocon sah im ersten Lauf in Spielberg zum ersten Mal in dieser Saison die Zielflagge. Der Franzose kam als 20. einen Platz vor Lokalmatador Lucas Auer ins Ziel.

DTM 2016 Spielberg

Für Christian Vietoris und Daniel Juncadella war das Rennen nach einer Kollision in der zweiten Kurve bereits frühzeitig zu Ende. “Leider hatte ich eine Kollision mit meinem Teamkollegen Dani. Er ist in eine Lücke gestochen, wo keine war. Schade, dass das Rennen dadurch schon so früh beendet war. Jetzt hoffe ich morgen auf einen besseren Tag.” so Vietoris. Daniel Juncadella zum aus in der ersten Runde: “Ich habe das Auto am Start abgewürgt und dann versucht, etwas Zeit gutzumachen. Leider hat mich Chris nicht gesehen und wir haben uns berührt. Danach war meine Lenkung kaputt und ich musste aufgeben.”

DTM 2016 Spielberg

Paul di Resta verteidigte mit seiner heutigen Platzierung die Führung in der Gesamtwertung, dort führt er nach drei von 18 Saisonrennen mit 43 Punkten vor Eduardo Mordara (40 Punkte) und Marco Wittmann (29 Punkte). Der Schotte zu seinem Rennen: “Ich bin relativ zufrieden mit dem Rennen. Wir haben noch etwas Arbeit vor uns, aber der Schlüssel zur Meisterschaft ist Konstanz. Morgen müssen wir bessere Arbeit abliefern und versuchen, weiter vorne anzukommen. Es gab ein paar Berührungen, unter anderem mit Antonio Felix da Costa. Das war definitiv zu hart. Er hat mich getroffen und über die Kerbs geschoben. Aber er hat sich dafür bei mir entschuldigt.”

Bilder: ©Philipp Deppe / MBpassion.de


Werbung: