Mercedes-Benz ruft aktuell zahlreiche Modellreihen aus der Produktion des Jahres 2015 zurück, – betroffen sind hier A-Klasse, B-Klasse, CLA, CLS, GLA, SLK sowie C-Klasse und E-Klasse (BR 212) aufgrund Probleme mit dem Kraftstoffsystem.

Probleme an der Kraftstoffleitung
Grund des Rückrufes ist die Möglichkeit von austretendem Kraftstoff aus der Hochdruck-Kraftstoffleitung aufgrund Rissbildung, die deshalb sicherheitshalber erneuert werden muss. Im schlimmsten Fall kann es zum Brand kommen, da die Kraftstoffleitung außerhalb der Spezifikation gefertigt worden ist. Betroffen sind Modelle mit 4-Zylinder Dieselmotor. Die Dauer des Werkstattaufenthaltes liegt bei rund 1 Stunde, betroffene Besitzer werden angeschrieben. Der Austausch erfolgt kostenlos.

Mercedes-Benz C 250 BlueTEC, Avantgarde, Diamantweiss metallic,

C-Klasse und GLK: Probleme am SRS-Steuergerät
Für Besitzer der C-Klasse (BR204) sowie für den GLK (X204) der Baujahre 2006 bis 2009 liegt parallel ein Rückruf wegen Probleme am SRS-Steuergerätes vor. Aufgrund von Korrosion interner Komponenten kann es zu einer Funktionsbeeinträchtigung des Steuergerätes für das SRS-System kommen. Dies kann zu einer Deaktivierung des SRS und damit der Airbags führen, in einem derartigem Fall leuchtet jedoch die SRS-Warnleuchte auf.

Der Aufenthalt in der Werkstatt wird hier mit rund 2 Stunden angesetzt und ist – wie der andere Rückruf auch – für den Kunden kostenlos. Betroffene Besitzer werden parallel angeschrieben.

Bilder: Daimler AG


Werbung: