Die Ingenieure von performmaster haben nun ein neues PEC Vmax-Modul für den Mercedes-AMG A 45 4MATIC entwickelt, welches die Werks-V-Max des 381 PS-Fahrzeuges von 250 km/h auf 280 km/h anhebt. Mittels PEC Vmax-Modul, welches mit einem fahrzeugspezifischen Teilegutachten geliefert wird, sprintet das Fahrzeug auf der Überholspur mühelos bis satte 280 km/h.

V-Max Anhebung auf 280 km/h für die Baureihe 176
Das Modul wird einfach über einen original Bosch-Stecker mit dem Auto verbunden. Die Plug & Drive-Lösung von performmaster ist dabei effektiv, zuverlässig – und vor allem bleibt die Vmax-Aufhebung auch nach den Kundendienstintervallen erhalten. Das originale AMG Motorsteuergerät sowie deren Software bleiben dabei komplett unangetastet. Bei einem Wiederverkauf lässt sich das Fahrzeug unkompliziert – und auch noch rückstandsfrei – auf den Serienstand zurückrüsten.

Fahrzeugspezifisches Teilegutachten
Die Technik von performmaster ist nicht nur für die neue Facelift-Variante des A45 AMG erhältlich. Auch für den Vorgänger (VorMopf), für den CLA 45 oder den GLA 45 wird sie angeboten. Weitere VMax-Anhebungen für die Fahrzeugpalette von Mercedes-AMG aus Affalterbach sind ebenso in Kürze erhältlich, wie für den GT/GTS, C63, E63, SL63, GL63, S63 oder ML63. Welche Baureihen bislang verfügbar sind, sind auf den Webseiten des Anbieters nachprüfbar: www.performmaster.de

Bilder: Anbieter


Werbung: