Gespräche mit Microsoft sowie Amazon laufen
Prof. Dr. Thomas Weber, Entwicklungsvorstand der Daimler AG hat nun gegenüber dem Wall Street Journal Gespräche mit Amazon sowie Microsoft über einen möglichen Einstieg bei Kartendienst HERE bestätigt. “Wir reden mit Amazon, Microsoft und vielen Autoherstellern. Wir brauchen einen Cloud-Anbieter um mit der großen Datenmenge fertig zu werden, die HERE und die Benutzer erzeugen.”.

Bislang noch keine Entscheidung über einen Einstieg
Nach Aussagen von Weber gibt es aktuell keine Entscheidung über einen Einstieg. BMW, Audi sowie Daimler hatten den Kartendienst HERE für mehr als 2.5 Milliarden Euro von Nokia übernommen, um damit präzise Daten für selbstfahrende Fahrzeuge zu erhalten. Bereits bei der Übernahme wurde mehrfach betont, das auch Unternehmen aus anderen Branchen willkommen seien. Erste Gerüchte über einen Einstieg von Amazon waren bereits Anfang der Woche aufgekommen.

Bild: Daimler AG


Werbung: