Weltpremiere beim Goodwood Festival of Speed 2016
Der Mercedes-AMG GT R – die verschärfte Variante des AMG GT der Baureihe 190 – feiert auf dem Goodwood Festival of Speed im Juni Weltpremiere. AMG Chef Tobias Moers kündigte das Fahrzeug bereits im Gespräch mit australischen Journalisten als ” nächster Performance Level an, den man in Goodwood erstmal sehen wird”. Im Gespräch ist mehr Leistung und mehr Geschwindigkeit, doch sei kein Black Series zu erwarten. Genaue Details, auch zu eventuellen aktiven Aerodynamik-Bauteilen des Modells, machte Tobias Moers hingegen nicht.

Modifizierter Kühlergrill mit senkrechten Chromstreben
Der aktuelle Mercedes-AMG GT S leistet 510 PS und beschleunigt mit dessen M178-Motorisierung in 3.8 Sekunden auf 100 km/h, – nach unseren Informationen erhält das Fahrzeug um die 50 PS Mehrleistung erhalten. Optisch erhält das Modell einen veränderten Kühlergrill, wie in der Modellpflege des SL Roadsters (oberere Grillkante kürzer, untere Kante länger), mit senkrechten Chromstreben versehen sowie vorne und hinten eine breitere Karosserie. Die Fahrgastzelle bleibt dabei jedoch nahezu unverändert. Mit einer Markteinführung beim Händler ist 2017 zu rechnen.

Bilder: autophorie.de / Fabian Meßner