Stop-&-Go-Auftakt in Down Under, immer wieder einsetzende Regenschauer unterbrechen den ersten Trainingstag zum Formel 1 Saisonstart im Albert Park in Melbourne. Weltmeister Lewis hamilton dominierte mit seinem Silberpfeil beide Trainings-Einheiten und fuhr mit 1:29.725 Minuten die schnellste Zeit des Tages. Für Nico Rosberg verlief der Auftakt nicht ganz Fehlerfrei, er musste nach einer Mauerberührung in Kurve sieben für den Großteil des zweiten Trainings zuschauen und schaffte so in der Tageswertung nur eine Bestzeit von 1:31.814 Minuten.

2048_f12016gp01aus_jk1853591

Lewis Hamilton: Das war ein guter Tag. Das Auto war gut und obwohl wir nicht viele Runden fahren konnten, waren es dennoch konstruktive Trainings. Ich hatte das Glück, ein paar Runden im Trockenen zurücklegen zu können und so ein bisschen ein Gefühl für die Balance hier zu erhalten. In dieser Hinsicht hat das Team großartige Arbeit abgeliefert und mich zum richtigen Zeitpunkt rausgeschickt. Insgesamt bin ich aber einfach nur froh, wieder hier zu sein und im Cockpit zu sitzen. Als ich in der Box stand, fühlte ich mich wie ein Kind an Weihnachten, das darauf wartete, seine Geschenke öffnen zu dürfen. Hoffentlich ist es morgen trocken, damit wir viele Runden absolvieren und den Fans etwas zurückgeben können, die heute dem Wetter getrotzt haben.

2048__19I2236

Nico Rosberg: Das war kein guter Start in dieses Wochenende für mich. Die Strecke war sehr nass, wodurch die Verhältnisse sehr knifflig waren. Es ist schade, dass ich das Auto im 2. Training verloren habe. Ich habe in Kurve sieben ein bisschen zu viel Gas gegeben, mich gedreht und dann die Mauer berührt. Danach war mein Frontflügel beschädigt und nun haben die Jungs leider etwas zusätzliche Arbeit heute Abend. Dafür möchte ich mich bei ihnen entschuldigen. Vielen Dank für eure harte Arbeit! Jetzt freue ich mich auf das Qualifying und das Rennen, um darin eine bessere Performance zu zeigen.

2048_f12016gp01aus_jk1852619

1. Freies Training
1. L. Hamilton Mercedes 1:29.725
2. D. Kwjat Red Bull 1:30.146
3. D. Ricciardo Red Bull 1:30.875
4. N. Hülkenberg Force India 1:31.325
5. M. Verstappen Toro Rosso 1:31.720
6. N. Rosberg Mercedes 1:31.814
7. F. Alonso McLaren 1:33.060
8. J. Button McLaren 1:33.129
9. S. Perez Force India 1:33.370
10. K. Magnussen Renault 1:34.060
11. V. Bottas Williams 1:34.550
12. F. Massa Williams 1:34.679
13. F. Nasr Sauber 1:34.796
14. J. Palmer Renault 1:35.477
15. M. Ericsson Sauber 1:37.956
16. P. Wehrlein Manor 1:40.401
17. K. Räikkönen Ferrari 1:40.754
18. E. Gutierrez Haas F1 1:41.780
19. R. Haryanto Manor 1:43.372
20. R. Grosjean Haas F1 1:43.443
21. S. Vettel Ferrari
22. C. Sainz Toro Rosso

2048_sne10515

2. Freies Training
1. L. Hamilton Mercedes 1:38.841
2. N. Hülkenberg Force India 1:39.308
3. K. Räikkönen Ferrari 1:39.486
4. D. Ricciardo Red Bull 1:39.535
5. C. Mainz Toro Rosso 1:39.694
6. F. Alonso McLaren 1:39.895
7. J. Button McLaren 1:40.008
8. S. Vettel Ferrari 1:40.761
9. S. Perez Force India 1:41.256
10. D. Kwjat Red Bull 1:42.411
11. E. Gutierrez Haas F1 1:42.891
12. P. Wehrlein Manor 1:43.401
13. R. Grosjean Haas F1 1:43.731
14. R. Haryanto Manor 1:44.304
15. N. Rosberg Mercedes 1:47.356
16. K. Magnussen Renault
17. J. Palmer Renault
18. F. Massa Williams
19. V. Bottas Williams
20. M. Ericsson Sauber
21. F. Nasr Sauber
22. M. Verstappen Toro Rosso

Quelle: Mercedes-AMG F1


Werbung: