Die wichtigsten Fakten zum C-Klasse Cabrio als neues Einstiegsmodell in die Cabrio-Welt von Mercedes-Benz: Stoffverdeck, AIRCAP Windschottsystem sowie Kopfraumheizung AIRSCARF – 156 bis 367 PS, teilweise 9G TRONIC in Serie sowie optional 4MATIC-Allradantrieb.

Mercedes-Benz Media Night Genf 2016

Die Optik der offenen C-Klasse gleicht sich dem C Coupé (C205) an – selbst der Radstand und die Länge bleiben, wie auch die Fahrzeugbreite. Änderungen gibt es beim Kopfraum vorne: 4 mm, dafür spürbare 12 mm mehr im Fond.

Mercedes-Benz Media Night Genf 2016

Lang gezogene Dropping-Line
In den Seitenpartien zeigt sich eine lang gezogene Dropping-Line, die über das hintere Radhaus reicht, einen für das Mercedes-Benz Design typischen Akzent. Durch das gegenüber der Limousine serienmäßig um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk steht das Fahrzeug bereits mit der 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau und betont den sportlichen Charakter des Cabrios, das aerodynamisch mit einem cw-Wert von 0,28 glänzt. Die Dropping-Line nimmt auch das neue Mercedes-AMG C 43 4MATIC Cabriolet auf. Es setzt sich allerdings optisch mit eigenständigem AMG Design sowie spezifischen Leichtmetallrädern noch sportlicher in Szene. Damit unterstreicht es die Progressivität und die Performance der Marke.

Mercedes-Benz Media Night Genf 2016

Bei geöffnetem Dach wird die sorgfältig abgestimmte Harmonie zwischen Exterieur- und Interieur-Design sichtbar. Wertige Details sind ein Chromzierrahmen an A-Säule und Frontscheibe sowie der Bordkantenzierstab, der sich bis zum Verdeckkasten zieht, den er mit einem breiten Chrom-Zierelement umrahmt.

Mercedes-Benz Media Night Genf 2016

Verdeck bis 50 km/h bedienbar
Das vollautomatische Stoff-Verdeck lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h bedienen – und das innerhalb von 20 Sekunden. Nach dem Öffnen legt sich das Verdeck zusammengefaltet in die Verdeckkastenwanne im Kofferaum ab. Die Abdeckung des Verdeckkastens ist in Form- und Farbgebung ein integraler Bestandteil des Interieurs und besteht aus dem gleichen Material wie die Bordkante.

Mercedes-Benz Media Night Genf 2016

Hochwertiges Interieur
Besonders hochwertige Materialauswahl und Verarbeitung verleihen dem Interieur eine moderne Anmutung von Sportlichkeit und Lifestyle. Zur Ausstattung zählen wärmereflektierendes Leder in insgesamt fünf Farbausprägungen (optional) sowie ein geschwungener Schalter in mattem Silberchrom in der Mittelkonsole zum Öffnen und Schließen des vollautomatischen Cabrio-Verdecks. Vom Coupé abgeleitet sind die Sportsitze in Integraloptik mit kräftigen Seitenwangen, formintegrierter Kopfstütze sowie der optionalen Kopfraumheizung AIRSCARF. Serienmäßig unterstützen automatische Gurtbringer beim Anschnallen. Die Fondsitze haben Einzelsitzcharakter. Ihre Lehnen bieten eine Durchlademöglichkeit, sind zugunsten hoher Alltagstauglichkeit 50 zu 50 teilbar und lassen sich komplett umklappen.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe


Werbung: