Wie jetzt bestätigt worden ist, zeigt Mercedes-Benz die Weltpremiere des GLC Coupés auf der New York Auto Show 2016. Erste ungetarnte Presse-Bilder zeigen wir somit nicht nur am kommenden Mittwoch, 23.03.2016 – sondern wenige Stunden später Bildes des Ersteindrucks von uns direkt aus New York City selbst.

GLC Coupé deutlich flacher als der GLC SUV
Des GLC Coupé soll mit einer Höhe von rund 1,60 Metern deutlich niedriger sein, als der normale GLC SUV. Die Seitenfenster – bei gleicher Bordkante – sind deutlich flacher, die Frontscheibe dafür ein wenig stärker geneigt. Der Dachverlauf des Modells fällt nach hinten ein wenig mehr ab, der Hecküberhang zeigt sich um die 75 Millimeter länger, um dem Wagen gezielt keinen Wasserabfallabschluss zu geben (und parallel spart man sich den Heckscheibenwischer). Das Heck zeigt eine eingezogene C-Säule, sowie eine gewölbte Dachpartie. Der Kofferraum umfasst rund 80 Liter weniger, als der GLC – um die 500 Liter Volumen.

Markteinführung gegen Ende September 2016
Das Modell soll angeblich auf die tragende Technik der neuen E-Klasse aufbauen, deren Bodengruppe, Fahrwerk und Vorderwagen die Mercedes Rearwheel Architecture bildet. Die Elektronik und die Baugruppen des Interieurs stammen aus der aktuellen C-Klasse, wobei das Fahrzeug auch für den Hybrid-Antriebsstrang vorbereitet ist (siehe C 350 e). Die Lenkung ist, soweit man hört, direkt und vollelektrisch und weitaus schärfer justiert, als beim GLC (X 253).

Brennstoffzellen-Fahrzeug möglich
Zur Markteinführung ist u.a. der GLC 250, GLC 350 d zu erwarten, gegen Ende 2016 folgen der GLC 200 sowie GLC 200 d und GLC 220 d sowie der GLC 350 e. Ein Brennstoffzellen-Fahrzeug folgt für die Baureihe 253 später, ob das jedoch das Coupé werden wird, ist bislang unbekannt – der Bauraum wäre dafür jedoch vorhanden.

Bilder: Daimler AG