Nach Medieninformationen wird Ola Källenius bei der Daimler AG neuer Vorstand für Forschung und Entwicklung, darüber hatte zuerst das Handelsblatt berichtet. Eine Entscheidung darüber trifft demnach erst in der kommenden Woche der Aufsichtsrat des Konzerns. „Personalspekulationen kommentieren wir nicht“, hieß es parallel von einen Sprecher der Daimler AG.

Källenius, der ein Wirtschaftsstudium in St. Gallen abgeschlossen hat und bereits seit 2013 Vertriebsvorstand ist, soll sich im technischen Ressort beweisen.

Källenius wird angeblich Nachfolger von Prof. Dr. Thomas Weber, dessen Vorstandsvertrag bis Ende 2016 ausläuft und als Maschinenbau-Ingenieur danach aber weiter beim Konzern bleiben soll. Parallel wird der 46-jährige Schwede aber auch als direkter Nachfolger von Dr. Dieter Zetsche gehandelt, dessen Vertrag ebenfalls in der kommenden Woche verlängert werden soll. Als zweiter Kandidat für die Nachfolge von Zetsche ist aber auch Wolfgang Bernhard, Leiter des Geschäftsfeldes Daimler Trucks & Buses, im Gespräch.

Bilder: Daimler AG