Keine “MO Extended”-Bereifung mehr für die Baureihe 207
Seit Januar 2016 sind für das E-Klasse Cabriolet und Coupé der Baureihe 207 keine Reifen mit Notlaufeigenschaften (Code R66, Self-supporting-Tires oder Runflat-Reifen) mehr bestellbar. Die “MO”-Bereifung diente bislang immer als Ersatz für das TIREFIT Reifendichtmittel und ermöglichte eine Weiterfahrt – ohne große Komforteinbußen – von bis zu 80 km mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h (je nach Beladung).

Self Supporting Tires bzw. Runflat-Reifen
Die Reifen mit Notlaufeigenschaften besitzen grundsätzlich eine steifere Seitenwand, die beim Entweichen der Luft die tragende Aufnahme übernehmen können. Bei einer Reifenpanne ist so kein sofortiger Reifenwechsel mehr notwendig, wodurch das Verlassen von gefährlichen Situationen ohne die Anfahrt zur nächsten Werkstatt problemlos möglich ist. Durch einen speziellen 2-schichtigen Aufbau der Seitenwand der Reifen besteht kaum Komfortverlust für die Insassen. Neben der steifen, tragenden Schicht gibt es bei “MO-Extended”-Bereifung zusätzlich eine weiche Schicht, die den Komfort für die Passagiere bei normaler Fahrt ermöglicht.

Die Änderung der Bestellbarkeit betrifft die Auslieferungen des E Klasse Coupés und Cabriolets seit Anfang Januar 2016. Die Baureihe 207 wird im Jahr 2017 durch die Nachfolgebaureihe 238 ersetzt.

Bilder: Daimler AG


Werbung: