Bei der neuen Mercedes-Benz E-Klasse der Baureihe 213 ist aktuell kein Nachtsicht-Assistent verfügbar, welcher ja bereits in der Baureihe 212 im Lauf dessen Produktion entfallen ist. Auch in weiteren Modellen, wie im SL Roadster oder im GLE ist der Nachtsicht-Assistent PLUS mit deren Modellpflegen entfallen. Bei der Pressekonferenz zur NAIAS 2016 in Detroit zeigte man jedoch bereits die entsprechende Schalterleiste – mit Nachtsicht-Taste. Eine Bestätigung ist dies jedoch keinesfalls.

Der Nachsicht-Assistent PLUS ist aktuell in der S-Klasse verfügbar. Das System kann bis zu einer Entfernung von 160 Meter vor dem Fahrzeuge Personen oder Menschen erkennen. Werden per Wärmebildkamera Fußgänger und größere Tiere wie z. B. „Rotwild“ erkannt, schaltet die Tachoanzeige im Display des Kombiinstruments dazu automatisch auf ein Nachtsichtbild um. Menschen und Tiere werden in diesem Bild farbig markiert und damit deutlich erkennbar gemacht. Personen im Warnbereich werden zusätzlich mittels Spotlight-Funktion mehrfach angeblinkt werden.

Bereits in der Baureihe 212 hatte Mercedes-Benz den Nachsicht-Assistenten PLUS entfallen lassen, was vermutlich wohl auch mit den Bestellungen zusammenhängen könnte. Da das Nachtsicht-System jedoch grundsätzlich – wie auch die aktuelle S-Klasse – über 2 separate Infrarot- IR-LED Scheinwerfer zurückgreifen müsste, welche die vorausliegende Fahrbahn mit der Reichweite des Fernlichts ausleuchten, wären eine zusätzliche Variante der Frontscheinwerfer notwendig.

Rein im Anbetracht der zusätzlichen Kosten und den Mehraufwand rechnen wir aktuell nicht damit, das der Nachtsicht-Assistent erneut in der Serie der neuen E-Klasse (BR 213) angeboten wird, auch wenn dies wohl vorab irgendwann angedacht war. Eine offizielle Aussage dazu liegt uns bislang noch nicht vor.

Bilder: MBpassion.de


Werbung: