Mit der neuen E-Klasse der Baureihe W213 bringt Mercedes-Benz erstmals ein breites Doppeldisplay in das Interieur, welches als Widescreen-Kombiinstrument optional mit COMAND Online bestellt werden kann. Die 2 Displays haben eine 21.3 Zoll-Bilddiagonale – d.h. 31.2 Zentimeter mit einer Auflösung von 1.920 x 720 Pixel.

Als Serienausstattung gibt es weiterhin 2-Tube-Rundinstrumente mit integriertem 18.8 cm-Kombi-Farbdisplay mit 1000 x 600 Pixel Auflösung mit einem Zentraldisplay mit 21.3 Zentimeter Bilddiagonale (960 x 540 Pixel). Die Rundinstrumente sowie das Kombiinstrument sind dabei mit dem Zentraldisplay in einem gemeinsamen Rahmen in Hochglanz-Klavierlack-Optik installiert.

Die Anzeige des Zentraldisplays kann der Fahrer dabei selbst anpassen: Der Bildinhalt des Zentraldiplays von COMAND Online ist bis auf die Navigationskarte, die immer die komplette Displayfläche füllt, in einen Hauptbereich für informative Grafiken und Animationen (2/3 auf der rechten Seite des Displays) und einen Zusatzbereich (1/3 auf der linken Seite des Displays) aufgeteilt. Bei den Anzeigedesigns sind 3 Anzeigen frei wählbar: “Sport”, “Classic” sowie “Progressive”, unabhängig von den Ausstattungslines des Fahrzeuges:

E-Klasse Interieur E-Class Interior

E-Klasse Interieur E-Class Interior

Das Display lässt sich bei Nacht mit der neuen Multicolor-Ambientebeleuchtung mit 64 Farbtönen hinterleuchten.

Verstärkt überarbeitet hat man die Menüstrukturen im Fahrzeug, die teils situationsangepasst auf kurzem Weg zum Ziel führen. Die Bedienung ist dabei intuitiv möglich, dessen Logik bei einen Test von uns durchaus schnell zu verstehen ist.

Gesteuert können die Displays nun erstmals mit 2 Auto Touch Control Buttons am Lenkrad, die berührungsintensiv reagieren und exakt auf die horizontale und vertikale Wischbewegungen des Fingers reagieren. Ein Drücken auf den Touch Control Buttons löst die angewählte Funktion aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4 weitere Tasten pro Schalterfeld sind u.a. für Lautstärkeregelung oder Telefonsteuerung nutzbar. Das bekannte Touchpad auf der Mittelkonsole ist in der neuen E-Klasse ebenso für die Steuerung verfügbar, wie der COMAND Controller oder die Sprachsteuerung (Linguatronic) für das Infotainmentsystem. Zusätzlich sind Direkttasten verfügbar, um z.B. die Klimaanlage oder bestimmte Fahrassistenzsysteme zu aktivieren. Ein flaches Touchpad (vgl. Bildergalerie) ist hingegen erst später verfügbar, dann auch erstmals ohne Drehrücksteller.

Das Interieur zeigt sich dabei ebenso hochwertig: mit metallisierten Schalteroberflächen und Echtmetall-Bedienelementen. Das horizontale, tief liegende Zierteil der Instrumententafel mit seiner elegant geschwungenen Form und fließenden Linien erzeugt eine optische Weite mit formaler Ruhe. Durch den “Wrap-Around” als Fortsetzung der Wellenbewegung in die Türbeläge setzt sich die horizontale Breitenbetonung mit zeitlosen geschwungenen Formen fort. Dies ist bereits prägend für die gestalterische Linie von Mercedes-Benz Limousinen von der C-Klasse bis zur S-Klasse. Vier runde Luftdüsen – wie in der S Klasse – machen zusätzlich deutlich, dass sich die neue E-Klasse eng am Luxussegment orientiert.

Je nach Getriebevariante erhält die neue E-Klasse zwei unterschiedlich gestaltete Mittelkonsolen. Die Automatik-Fahrzeuge erhalten eine durchgehende Mittelkonsole mit dynamisch ansteigender, sportlich hoher Anbindung zum Cockpit durch ein Bedienpanel in „Black Panel“-Glasoptik. Auch weitere Bedienelemente, wie in den Türen, sind in der „Black Panel“-Optik gehalten. Zwei getrennte Zierteile formen dagegen die Mittelkonsolen-Variante bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe.

Ein weiterer Blickfang in der neuen E-Klasse ist die Sitzanlage. Die Sitze wirken in ihrer Torsoform ergonomisch-skulptural und vereinen die Mercedes-Benz typische Langstreckentauglichkeit mit kultiviert-sportlicher Optik. Die Sitze sind je nach Line unterschiedlich gestaltet:

• Bereits die Basisausführung in Stoff betont das luxuriöse Ambiente der neuen E-Klasse.
• Die sportlich ausgerichteten und konturangepassten Sitze für die Line AVANTGARDE, die im Mittelfeld quer abgeheftet sind, unterstreichen die Sportlichkeit mit gutem Seitenhalt und einer Hinterlüftung.
• Der neu entwickelte Sitz der Line AMG beeindruckt durch seine sportlichere Ausprägung der Lehne mit extrem sportlichen Seitenwangen und breiter Schulterpartie für mehr Seitenhalt.
• Für die Line EXCLUSIVE sind längs abgeheftete Mittelfelder farbig abgestimmt mit der Gesamtskulptur der Sitze in Stoff-Lederkombination und Nappaleder erhältlich.

Zusätzlich wird in der neuen E-Klasse ein designo Sitz mit Rautenmuster angeboten, der eine Perforation analog S-Klasse-Sitz erhält und die gesteigerte Seitenführung des Sportsitzes beinhaltet.

Bilder und Details zum Exterieur des Fahrzeuges zeigt man erst zur Weltpremiere auf der NAIAS 2016 im Januar in Detroit, die Bestellfreigabe startet am 18. Januar 2016. Beim Händler steht das Modell übrigens im April 2016.

Weitere offizielle Bilder zum Interieurs-Design der neuen E-Klasse in der nachfolgenden Galerie:

Weitere Details und Infos rund um das Interieur der neuen E-Klasse (BR 213) ist bei anderen Blogs zu finden:

mobilegeeks.de
autophorie.de
www.mein-auto-blog.de
www.fredericken.com
www.fuenfkommasechs.de
www.rad-ab.com

Update: Infos zur Baureihe 213 zum Thema Premiere, Verkaufsfreigabe und Markteinführung findet man hier bei uns.

Bilder: Daimler AG


Werbung: