Das gestrige Stars & Cars 2015 erstmals in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena begeisterte die Zuschauer, besonders weil die Veranstaltung eine plötzliche Überraschung bot: während sich Anfangs Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton gegen die ersten Gegner schlagen konnte, kickte der neue DTM-Champion Pascal Wehrlein den Briten bereits im Halbfinale aus der Veranstaltung. Hamilton konnte sich am Ende den 3. Platz sichern, im Finale im Modus “Best of Three” gewann dann jedoch der Spanier Daniel Juncadella mit 2:0 gegen den DTM-Meister (+2.802s).

Stars und Cars 2015

Für Lewis Hamilton muss es im Halbfinale wohl bereits ein Schock gewesen sein, als er im AMG GT S gegen Wehrlein verlor. Während im Achtelfinale Fahrzeuge vom Typ Mercedes-AMG A 45 4MATIC mit 381 PS eingesetzt wurden, setzte man im Viertelfinale auf auf Mercedes-AMG C 63 S (510 PS). Das Finale wurde im Mercedes-AMG SLS AMG GT 3 entschieden.

Stars und Cars 2015

Stars und Cars 2015

Pascal Wehrlein störte der 2. Platz jedoch nicht großartig: “Mit Daniel und mir gab es ein echtes DTM-Finale. Es war ein unglaublicher Abend.”. “Das geht natürlich gar nicht, dass uns die DTM-Fahrer hier wegputzen”, meinte hingegen Nico Rosberg auf die Rückfrage seiner Niederlage gegenüber den DTM-Stars.

Stars und Cars 2015

Ein direktes Aufeinandertreffen der Formel 1 Stars Hamilton und Rosberg kam es bei der Veranstaltung vor 35.612 Besuchern jedoch nur beim Showlauf in den noch aktuellen Formel 1 Boliden der Saison 2015, den der Brite für sich entscheiden konnte – und den er auch, wie so oft, mit zahlreichen Donuts feierte.

Stars und Cars 2015

Die Einzelergebnisse bei Stars and Cars 2015
Im Achtelfinale konnte sich bei 8 Rennen Lewis Hamilton gegen Mika Häkkinen (+1.315s) durchsetzen, während Maximilian Götz gegen Christian Vietoris (Disqualifiziert) gewann. Paul die Resta unterlag hier bereits David Coulthard (+0.178s), während Jean Alesi gegen Pascal Wehrlein keine Chance hatte (+1.704s). Gary Paffett besiegte hier Bernd Schneider (+0.904s), und Lucas Auer unterlag Daniel Juncadella (+2.487s). Im Rennen 6 unterlag Gary Paffett Bernd Schneider (+0.904s), und Robert Wickens Bernd Mayländer (+0.526s), während Mick Schumacher gegen Nico Rosberg keine Chancen hatte (+1.823s).

Stars und Cars 2015

Im Viertelfinale siegte Lewis Hamilton gegenüber Maximilian Götz (+0.801s), sowie Pascal Wehrlein gegen David Coulthard (+0.914s). Daniel Juncadella konnte sich gegenüber Bernd Schneider durchsetzen (+5.972s aufgrund Strafpunkte durch umgefahrende Abgrenzungen), während Nico Rosberg vor Bernd Mayländer lag (+0.219s). Im Halbfinale besiegte Pascal Wehrlein überraschend Lewis Hamilton nur knapp (+0.099s), sowie Daniel Juncadella Nico Rosberg (+0.804s).

Stars und Cars 2015

Stars und Cars 2015

Stars und Cars 2015

Für entsprechende Stimmung zwischen den Rennen sorgten die Showacts Culcha Candela, Marlon Roudette, Larry Van Housen sowie CRO, sowie zahlreiche Showrennen. Mercedes-Benz fuhr für die Veranstaltung so gut wie alles auf, was man in den Stuttgarter Garagen stehen hat: vom Future Truck, der autonom seine Runden fuhr, über das neue Concept IAA Fahrzeug, bis zu zahlreichen historischen Fahrzeugen. Selbst ein Boxenstopp-Vergleich mit den Fahrzeugen von Pascal Wehrlein und Lewis Hamilton wurde vorgeführt. Weitere Showfahrten waren u.a. Sir Stirling Moss selbst am Steuer in dessen Mille Miglia Siegerfahrzeug 300 SLR oder David Coulthard und Mika Häkkinen im G 63 6×6.

Weitere Impressionen findet man in der nachfolgenden Bildergalerie von Stars & Cars 2015 von uns:

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de


Werbung: