Probleme bei Becker MAP Pilot beheben
Für das Becker MAP Pilot System, welches in zahlreichen Baureihen von Mercedes-Benz angeboten worden ist (u.a. Kompaktfahrzeuge sowie E-Klasse 212 und 207) gibt es teilweise – in der ersten Generation – Probleme beim Start, oder das System reagiert nur verzögert oder “friert ein”. Teils startetet das Gerät nur bis zum Becker-Logo, teils friert das Display in der Navigation ein oder der Start der Navigationsfunktion dauert über 1 Minute oder reagiert in der Anzeige stark verzögert.

Abhilfe durch Softwareupdate in 3 Schritten
Für die genannten Probleme gibt es nun eine Lösung für Module der Generation 1.0 oder 1.5, dessen Seriennummer mit 9077… beginnt. Probleme sind hier die entsprechenden Softwarestände im Modul selbst.

Für eine Abstellung ist beim Händler die Schnittstellensoftware auf den aktuellsten Stand (Version SW 12/21.00) zu bringen, parallel muss das Modul mittels aktuellsten (!) Becker Content Manager bei der Firmware auf Softwarestand R 22.3.1205 (verfügbar seit 2012) aktualisiert werden, sowie die Navigationssoftware im Modul selbst auf SW-Stand 2.0.50. Für eine vollständige Fehlerbehebung sind dabei alle 3 Schnitte durchzuführen.

Bilder: Daimler AG


Werbung: