Mit zahlreichen bahnbrechenden Lösungen und Technologien hat Mercedes-Benz immer wieder neue Standards in der Fahrzeugsicherheit und im Fahrkomfort definiert und ging mit Mercedes-Benz Intelligent Drive sogar noch einen Schritt weiter, bestehend an einer optional abgestimmten Auswahl an Technologien je Fahrzeugreihe, die für mehr Sicherheit und Komfort beim Fahren sorgen.

Als Hauptelement für das Intelligent Drive von Mercedes-Benz sorgt eine Stereokamerasystem, welche dreidimensionales Sehen für die Fahrzeugelektronik ermöglicht.

Zu den weiteren innovativen Sicherheits-, Assistenz- und Lichtsystemen, die durch Mercedes-Benz Intelligent Drive optimal miteinander verknüpft werden, gehören unter anderem: BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent, Adaptiver Fernlicht-Assistent Plus, Nachtsicht-Assistent Plus, PRE SAFE® PLUS, ATTENTION ASSIST, Park Paket mit optionaler 360° Kamera, MAGIC BODY CONTROL, Aktiver Spurhalte-Assistent, Aktiver Totwinkel-Assistent, Seitenwind-Assistent und Verkehrszeichen-Assistent mit Falschfahrer-Warnfunktion.

Details zu den aktuellen aktiven Sicherheitssystemen von Mercedes-Benz – d.h. Systeme, die aktiv eingreifen, zeigt das nachfolgende Video vom Kollegen Jens Stratmann, der im 6. Teil seiner Video-Reihe mit Dr. Michael Hafner, Leiter Fahrassistenzsysteme und Aktive Sicherheit bei der Daimler AG über die aktiven Systeme, autonome Bremsung, sowie die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer und auch über die Grenzen der aktuellen Systeme spricht.

Im Video des Kollegen werden – neben den Sicherheitssystemen – auch Details, wie die zur Verfügung stehenden Radarsysteme und dessen Öffnungswinkel und Reichweite, aber auch die verbauten Sensoren erklärt. Details zu Intelligent Drive findet man aber dazu auch im TechCenter von Mercedes-Benz.


Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.

Video: Drive-Blog / Jens Stratmann


Werbung: