Mercedes-Benz frischt die Baureihe R231, den SL Roadster, auf. Überrascht ? Sicherlich nicht, sind bereits in der letzten Woche so gut wie alle offiziellen Pressebilder im Netz verfügbar gewesen. Details fehlten bislang jedoch, – wir liefern nun mal die wichtigsten nach. Und ja: das Facelift war deutlich über der Zeit, gut das man hier bei der traditionellen Baureihe mit Stern nachbessert.

Optische Veränderungen u.a. an der Front
Schmalere Scheinwerfer, ein deutlich markanter designter Kühlergrill im Stil des 300 SL und die Lufteinlässe verleihen dem SL schon im Stand mehr Dynamik als dem Vorgänger. Der sportliche Auftritt wird u.a. durch serienmäßige Highlights, wie das AMG Styling inklusive Diamantgrill in Chrom und dem LED Intelligent Light System noch weiter unterstrichen.

SL 400 nun mit 367 PS / SL 500 mit 455 PS
Effiziente V6-, V8- oder V12-Motoren und eine serienmäßige 9G-TRONIC inklusive DIRECT SELECT Wählhebel und DIRECT SELECT Lenkradschaltpaddles sorgen für enormen Vortrieb. Passend dazu lassen sich über DYNAMIC SELECT auch die Parameter von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung anpassen – von „Sport+“ bis „CURVE“, in Verbindung mit dem neuen Fahrwerk Active Body Control mit Kurvenneigefunktion.

Verdeck lässt sich bis 40 km/h schließen
Bei geschlossenem Dach fasst der Kofferraum ganze 381 Liter. Das Variodach öffnet und schließt sich nicht nur im Stehen, der Vorgang kann noch während der Fahrt bei bis zu 40 km/h abgeschlossen werden (Vorgang muss jedoch bei unter 5 km/h begonnen worden sein!).

Der SL in der Modellpflege kann, nach aktuellen Angaben, ab Anfang 2016 bestellt werden – und steht im April 2016 im Verkaufsraum. Die wichtigsten Fakten der Modellpflege im Überblick:

  • SL 400 mit nun 367 PS und 500 Nm (V6 + 35 PS, bzw. 20 Nm)
  • SL 500 mit nun 455 PS (V8)
  • neu gestaltete Front, Motorhaube, Stoßfänger, Scheinwerfer in LED-Technik mit ILS im Serienumfang
  • 9G TRONIC Automatikgetriebe
  • DYNAMIC SELECT mit 5 Fahrprogrammen und Active Body Control mit Kurvenneigefunktion
  • Verdeck, nun mit automatischer Restkofferraum-Abtrennung, nun bis 40 km/h bedienbar
  • Serienmäßiger Diamant-Grill, der sich nach unten verbreitert.
  • Neue Farben Brilliantblau und designo selenitgrau magno
  • neue 19″ Leichtmetallräder, 6 weiere neue AMG-Räder im Zubehörprogramm
  • Dreispeichen-Sportlenkrad, unten abgeflacht
  • Kurvenneigefunktion “Curve” bei ABC-Fahrwerk (maximal 2,65 Grad zwischen 15 und 180 km/h)
  • Ambientebeleuchtung nun auch mit Polarblau und Polarweiß
  • Mittelkonsole nun mit 2 USB-Anschlüssen, Umfeldbeleuchtung mit Projektion Markenlogo
  • Einführung Mercedes me connect und Mercedes-Benz Notrufsystem sowie Apple CarPlay, COMAND Online nun mit Live Traffic Information (jedoch Sonderausstattung beim SL 400)
  • Kombiinstrument in 2-Tubenoptik mit neuem Design (bis 60 km/h in 10 er Schritten)
  • Optional Analoguhr in der Mittelskonsole mit Grafik des Kombiinstrumentes
  • Interieur Leder Nappa und Leder Exklusiv Nappa nun in Kombination mit Farbe Sattelbraun
  • Fahrassistenzpaket Plus mit Stereokamera, dadurch Abstands-Pilot DISTRONIC mit Lenk-Pilot, Aktiver Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion, aktiver Spurhalte-Assistent, ebenso verfügbar: aktiver Totwinkel-Assistent und PRE-SAFE PLUS.
  • Optional Park-Pilot mit Querparkfunktion
  • Keyless-GO Komfort-Paket mit Fernschließung Kofferraumdeckel sowie HANDS-FREE Access mit Kickbewegung.

Das Topmodell bleibt der SL 63 bzw. SL 65 von Mercedes-AMG mit weiterhin 585 bzw. 630 PS. Preise gibt es aktuell noch nicht, hier muss man die Bestellfreigabe des SL 2016 abwarten.

Weitere Impressionen des Modells findet man in der Galerie von uns:

Bilder: Daimler AG


Werbung: