Für den Mercedes-Benz Citan sowie für die V-Klasse gibt es nun neue Fahrhilfen, die bereits ab Werk verbaut sind. Also: Lenken, Gas geben und Bremsen auf eine andere Art, Pedale + Sitze für besonders große und kleine Fahrer sowie Liftsysteme und Rampen von Paravan. Wir haben einen ersten Blick auf Teile des neuen Angebotes geworfen.

Fahrhilfen von Mercedes-Benz werden grundsätzlich im Mercedes-BEnz Car Modification Center im Werk Sindelfingen eingebaut, d.h. ab Werk und weiterhin für das komplette Fahrzeug mit einer vollen Werksgarantie. Fahrhilfen gleichen eine Vielzahl von Handicaps aus und kommen, wie das Fahrzeug, aus einer Hand.

Für die V-Klasse und für den Mercedes-Benz Citan ist bei Bedarf ab Werk nun ein Drehknauf “MFD Touch” für die Bedienung des Lenkrads mit einer Hand erhältlich, der links oder rechts am Lenkrad montiert werden kann. Kombi- und Tempomathebel können auf Wunsch zusätzlich über Zusatzhebel auch von der rechten Seite des Lenkrads bedient werden.

Der Multifunktions-Drehknopf “MFD Touch” dient weiterhin als funkbasierte Fernbedienung für Abblendlicht, Fernlicht, Blinker, Hupe und Scheibenwischer – dabei können alle Funktionen ausgeführt werden, ohne dass der Fahrer das Lenkrad des Fahrzeuges loslassen muss. Hier ist zusätzlich eine elektronische Schnittstelle notwendig, die separat geordert werden muss.

Handbediengerät und Pedalabdeckung
Das Handbediengerät “Classic” beschleunigt durch Drehen des Fahrzeug, – durch leichten Druck nach vorne wird gebremst. Die “Easy Speed”-Ausführung wird der gleiche Effekt durch Heranziehen oder Drücken des Hebels erzielt – hierbei ist das Handbediengerät sehr schmal ausgeführt, was mehr Beinfreiheit ermöglicht.

Grundsätzlich gilt: die Gas- und Bremsbedale bleiben weiterhin nutzbar, auf Wunsch sorgt aber auch eine Pedalabdeckung für entsprechende Vorsorge vor ungewollte Betätigung der Pedale.

Pedalerhöhung verringert Abstand zwischen 5-10 cm
Durch eine optionale Pedalerhöhung für V-Klasse und Citan lässt sich der Abstand zwischen den Pedalen zwischen 5 und 10 Zentimeter verringern, wobei die Erhöhung auf die vorhandenen Pedale gestreckt – und einfach wieder entfernt werden kann.

Blick auf Pedalabdeckung und Handbediengerät in der V-Klasse

Blick auf Pedalabdeckung und Handbediengerät in der V-Klasse

Verlegung des Gaspedals nach links möglich
Auf Wunsch kann das Gaspedal in der V-Klasse und im Citan – sofern das Fahrzeug mit automatischen Getriebe bzw. 6G-DCT ausgerüstet ist, nach links verlegt werden, wobei eine zusätzliche Bedieneinheit auf der linken Seite im Fußraum montiert wird. Über einen Schalter im Cockpit kann der Nutzer ganz nach Bedarf die Betätigung des jeweiligen Pedals anwählen.

Für besonders große Fahrer kann der Sitz in Citan und V-Klasse um 50 mm nach hinten verlagert werden, im Citan steht auch eine Erhöhung des Fahrersitzes um 25 mm zur Verfügung, wobei zusätzlich auch ein faltbarer Einstiegsschutz für den Schweller der linken Seite lieferbar ist.

Weitere Umbauten, wie Schiebetür, Rampen, oder Liftsysteme, übernimmt das Spezialunternehmen Paravan, als VanPartner mit dem Hersteller eng verbunden. Hierzu kommen Dockingstations sowie Transferkonsolen für Fahrer- und Beifahrer.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe


Werbung: