Die Mercedes-Benz S-Klasse der Baureihe 222 erhält ab 2017 ihre Modellpflege, aktuell rechnen wir mit ersten offiziellen Bildern ab Frühjahr 2017, sowie einer Markteinführung Mitte 2017. Erste Testträger – nur mit modifizierten Interieur – sind nun u.a. in Sindelfingen unterwegs (die in der abgelichteten Ausstattungsvariante aktuell so in der Kombination gar nicht erhältlich sind).

Frontscheinwerfer mit 3 LED Fackeln, V12-Grill
Die Modellpflege der Baureihe 222 wird nach unseren Informationen wenig Änderungen im Exterieur erhalten, sieht man von einen neu gestaltetem Stoßfänger vorne – mit horizontalen Linien, serienmäßigem V12-Grill, modifizierten Heckleuchten sowie Scheinwerfer mit 3 LED-Fackeln sowie neuen Endrohrblenden ab.

Im Interieur gibt es ein neues Display-Design – statt bislang 2 Bildschirmen erhält die Modellpflege 1 durchgängiges Display, sowie zusätzlich neue Lichtfarben. Das Touchpad wird flacher ausfallen, die Navigation wird nochmals überarbeitet (neues NTG), zusätzlich gibt es neue einmalige Assistenzsysteme, die bislang nicht am Markt sind.

OM 656 kommt als S 400 d in die S-Klasse
Bei der Motorisierung wird man wahrscheinlich u.a. den OM 656 mit bis zu 250 KW als S 400 d in das Angebot aufnehmen, bei Mercedes-Maybach soll es sogar ein neues Spitzenmodell (S 650) geben. Das Spitzenmodell bleibt der S 63 (auch mit Allrad) sowie der S65 aus Affalterbach.


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com


Werbung: