Im Änderungsjahr 2015 (806) der Mercedes-Benz G-Klasse, dessen Produktionsumstellung bereits zum 01. September 2015 erfolgt ist, hat die G-Klasse einige Neuerungen erhalten. Neben neuen Motor im G500 (M176 mit 310 kW) und Leistungssteigerung des G 350 d mit 180 kW sowie Traglasterhöhung der Vorderachse um 100 kg ist nun auch eine neue Verstelldämpfung – nur optional im G 500 – erhältlich.

Für eine bedarfsgerechte Stoßdämpferkräft hat der Fahrer der G-Klasse mit der Verstelldämpfung die Wahl zwischen zwei Dämpfungsprogrammen „Komfort“ und „Sport“. Als Standardeinstellung in der G-Klasse ist die Komfort-Einstellung verfügbar. Je nach Fahrsituation kann darüber hinaus das ESP®-System fahrerwunschunabhängig die harte Kennlinie anwählen – diese Anforderung erfolgt, um das Fahrzeug in einen fahrdynamisch stabileren Zustand zu bringen und einen Eingriff in das Motormanagement oder einen Bremseingriff zu verzögern.

Bei der Deaktivierung von ESP® wird der Fahrerwunsch beibehalten. Ist keine elektrische Versorgung am Dämpfer vorhanden, bzw. wird diese unterbrochen, wird in die fahrdynamisch günstigere, harte Charakteristik gewechselt (FailSafe).

Anzeige:

Die Verstelldämpfung besteht aus Stoßdämpfer, elektrisches Steuergerät SPC, Dämpfventile sowie Schalter für die Programme “Komfort” und “Sport” – und ist gegen Mehrpreis von 1.428,00 Euro ausschließlich im G 500 (G-Klasse, W463) lieferbar.

Bilder: Daimler AG