SLK 55 AMG erhält keinen V8-Nachfolger im SLC
Was wir bislang immer vorab vermutete hatten, bestätigte AMG-Chef Tobias Moers nun gegenüber einer australischen Automobilzeitung: in der Modellpflege des offenen Roadsters SLK – der nun als SLC ab Frühjahr 2016 beim Händler stehen wird – wird keine V8-Motorisierung mehr erhältlich sein. Das Topmodell wird demnach der SLC 450 AMG mit wohl 367 PS und V6-Triebwerk.

Tobias Moers sprach parallel im Interview an, das man das Sportmodell preislich günstiger als den SLK 55 der Baureihe 172 anbieten wird “Wir bewegen uns beim Preis nach unten, bieten aber dafür mehr Wert als zuvor. Das Fahrzeug ist das sportlichste und – im Bezug auf die Fahrdynamik – auch der agilste SLK, den wir je gemacht haben.”.

Weltpremiere des Fahrzeuges in Detroit 2016
Der modellgepflege SLC (R172) wird zur NAIAS 2016 im Januar in Detroit Weltpremiere feiern. Inwieweit das Modell jedoch direkt auf der Messe für den amerikanischen Markt bereits gezeigt wird, oder das Modell intern nur den geladenen Pressevertretern präsentiert wird, können wir aktuell noch nicht abschätzen (wir sind jedoch vor Ort!).

Symbolbilder: Jens Walko / Walko-art.com


Werbung: