Großer Auftritt in der Eifel: Mit dem Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II Werksrennwagen startet die Rennfahrerin Ellen Lohr am 24. und 25. Oktober 2015 auf dem Nürburgring bei der Westfalen Trophy. Bei der ADAC Westfalen Trophy fährt der von Mercedes-Benz Classic mit höchster Authentizität für den historischen Motorsport aufgebaute Rennsport-Tourenwagen im Lauf der Youngtimer Trophy um Punkte.

ADAC Westfalen Trophy am 23.-25. Oktober 2015
Das dreitägige Festival des Motorsports in der Eifel findet vom 23. bis 25. Oktober 2015 auf dem Nürburgring statt – gefahren wird sowohl auf dem aktuellen Grand-Prix-Kurs wie auch auf der legendären Nordschleife. Ellen Lohr startet mit dem „Evo II“ im Lauf der Youngtimer Trophy am Sonntag, 25. Oktober.

Rennsport-Variante auf Basis des 190 E 2.5-16
Die Rennsport-Variante des „Evo II“ wird für die Saison 1990 von der gleichnamigen Hochleistungslimousine 190 E 2.5-16 der Baureihe W 201 abgeleitet und hat vor 25 Jahren im Juni 1990 ihre Rennpremiere auf dem Nürburgring. Ellen Lohr verbindet einen ihrer größten Triumphe mit diesem Mercedes-Benz DTM-Fahrzeug: 1992 gewinnt sie auf einem EVO II das DTM-Rennen auf dem Hockenheimring – es ist bis heute der einzige Rennsieg, den eine Fahrerin in der Historie der DTM erzielt. Der Erfolg gehört zu den vielen Höhepunkten für Mercedes-Benz im Jahr 1992: Die Stuttgarter Marke beendet die überaus erfolgreiche DTM-Saison mit einem Dreifachsieg in der Gesamtwertung.

Grand-Prix Kurs und kompletter Kurs des Nürburgrings
Um die Faszination dieser ersten DTM-Epoche lebendig zu halten, baut Mercedes-Benz Classic 2013 einen 190 E 2.5-16 Evolution II als Rennsport-Tourenwagen auf und engagiert sich im historischen Motorsport. Seither begeistert das Fahrzeug die Fans als Werksrennwagen in der Youngtimer Trophy. Zur ADAC Westfalen Trophy 2015 erwarten die Veranstalter mehr als 500 historische und aktuelle Rennfahrzeuge, die in Läufen verschiedener Serien starten. An den beiden ersten Tagen stehen Läufe auf dem Grand-Prix-Kurs im Mittelpunkt, am Sonntag finden Rennen auf dem kompletten Kurs des Nürburgrings statt, die Nordschleife eingeschlossen.

Quelle: Daimler AG