Der Mercedes-AMG A 45 4MATIC war bereits vor der Modellpflege “scharf” genug für uns – mittels 360 PS und 450 Nm Drehmoment war das Fahrzeug bereits hier schon eine Ansage aus 4 Zylindern. Mit der Modellpflege, die heute beim Händler Showroompremiere feiert, hat man in Affalterbach das Fahrzeug jedoch nochmals leicht gesteigert, welches aus 1.991 ccm Hubraum 381 PS und 475 Nm Drehmoment (bei 2.250-5.000 u/min) holt (M 130 DEH20LA Motorisierung). Nicht ganz so realistisch ist wohl die Verbrauchsangabe von 7.3-6.9 Liter auf 100 km, die Beschleunigung in satten 4.2 Sekunden auf 100 km/h jedoch um so mehr.

Der Mercedes-AMG A 45 4MATIC (W176) ist ab 51.051,00 Euro Grundpreis in der Modellpflege erhältlich, – aber lässt sich mittels attraktiver Sonderausstattung aber problemlos noch weiter im Preis steigern. Als Testfahrzeug wählen wir so nicht nur eine Variante mit AMG Night-Paket mit 797,30 Euro Aufpreis, oder AMG Aerodynamik-Paket mit größeren Frontsplitter, AMG Heckflügel und Zusatz-Flics für 1.785,00 Euro, sondern noch viel auffälliger in dessen neuer “elbaitgrün metallic”-Lackierung, die für 666,40 Euro Aufpreis in der Preisliste zu finden ist (und je nach Lichteinfall auf Fotos anders wirkt). Schon alleine in dieser “Grund”-Ausstattung ist das Fahrzeug ein Hingucker schlechthin auf der Straße, – auch wenn man in Verbindung mit den aufpreispflichtigen 19″ AMG Leichtmetallrädern im Kreuzspeichen-Design für 1.368,50 Euro und dem AMG DYNAMIC PLUS Paket (mit neuem Vorderachs-Sperrdifferenzial!) bereits knapp 60.000 Euro im Listenpreis erreicht hat.

Aerodynamisch verfügt die Modellpflege der “AMG A-Klasse” u.a. über eine neue AMG Abrisskante am Dachspoiler, eine Abrisskante unter den Frontsplitter sowie eine Heckschürze mit Diffusoreinsatz. Das AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe wurde ebenso überarbeitet, was sich nun in kürzere Schaltzeiten zeigt. Im Fahrprogramm “C” ist nun eine Segel- und ECO Start-Stopp-Funktion verfügbar, zusätzlich steht die RACE START Funktion nun in den Fahrprogrammen “S”, “S+” sowie im optionalen “RACE”-Modus zur Verfügung.

Neben der Leistungssteigerung in der Modellpflege wird nun eine neue, schaltbare AMG Performance Abgasanlage angeboten, ein optionales AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung ist nun ebenso im Angebot, wie ein AMG Vorderachs-Differenzial mit zusätzlichem Fahrprogramm “RACE”. Im Interieur ist nun ein neues Multifunktions-Sportlenkrad verbaut, zusätzlich wurde das AMG Kombiinstrument neu gestaltet.

Unser Fahrtest
Das Fahrzeug in der Provokations-Farbe kommt in der Modellpflege mit dessen nochmals überarbeiteten 4-Zylinder sehr flott auf die Straße, zumal das Fahrzeug nun als schnellster Kompaktwagen (optional bis 270 km/h) erneut den Takt für die Konkurrenz angibt. Die A-Klasse als A 45 mit Aerodynamik-Paket wirkt dabei mehr als rebellisch, die Farbe und die AMG Sportauspuffanlage tun dafür ebenso ihr Beiwerk. Die Fehlzündungen bei schnellen Gangwechseln und das Zwischengas bleiben ein Genuss, was man nur zu oft hören möchte. Das überraschende dabei: das Fahrzeug zeigt sich keinesfalls als Blender, sondern zeigt auch durch seinen 4MATIC Allradantrieb innerhalb von 4.3 Sekunden, wer den Sprint auf 100 km/h gewinnt. Durch die Modellpflege verfügt das Fahrzeug nicht nur über mehr PS und Drehmoment oder Verstelldämpfer mit noch weniger Kompromissbereitschaft, sondern endlich sogar über eine optionale Differenzialsperre in der Vorderachse!

Der Rennstreckentest mit Vorderachs-Differenzial
Im Fahrtest auf abgesperrter Rennstrecke zeigen sich jedoch auch schnell die Vorteile der Veränderung in der Modellpflege (Mopf). Bei dynamischen Bremsmanövern verhält sich die Hinterachse der A-Klasse deutlich stabiler als zuvor, auch beim Hineinbremsen in hängende Kurven der Strecke. Mittels des neuen, gut abgestimmten mechanischen, Differenzial an der Vorderachse – auch in Zusammenarbeit mit dem Allradantrieb – zeigt sich eine gute Traktion und Kurvenstabilität der A-Klasse. Der Dynamikzuwachs ist deutlich spürbar, ebenso die Agilität des Kompaktsportlers aus Affalterbach. Die richtige Sounduntermalung – dank Klappenauspuff – zeigt sich aber auch ab “Sport+” Modus, hier röhrt man nur so von A nach B, dass es eine wahre Freude ist.

Fazit
Gefällt uns die neue “elbaitgrün metallic”-Lackierung beim Grundmodell bzw. den normalen Ausstattungslinien der Modellpflege der A-Klasse irgendwie so nicht ganz, wobei der Geschmack ja weiterhin verschieden sein kann. Die neue Lackierung wird für uns erst als Fahrzeugvariante aus Affalterbach – in Verbindung mit dem Aerodynamik Paket und den 19″ Kreuzspeichen-Felgen – erstklassig passend. Wenn A-Klasse in auffälliger Lackierung, dann aber auch genauso!

Die Leistungssteigerung von 360 auf 381 PS – mit entsprechend mehr Drehmoment – wäre für uns zwar nicht zwingend notwendig gewesen, grenzt das Modell aber gegenüber der Konkurrenz aus Ingolstadt und München klarer ab. Die Veränderung an der Optik – im Detail – kommen uns aber viel mehr gelegen, als bislang.

Problemlos hätte man die Aufpreisliste unseres Testfahrzeuges noch – zumindest ein wenig – erweitern können, doch lässt sich der Kompakte bereits für 65.000 Euro recht ordentlich ausstatten. Eine neue Pflichtoption sollte man für maximalen Vortrieb dabei aber niemals vergessen: das AMG DYNAMIC PLUS Paket mit dessen Vorderachs-Differenzial.

Unser Testwagen im Überblick:

Mercedes-AMG A 45 4MATIC Limousine, 381 PS, AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe 51.051,00 Euro

  • Spiegel-Paket 357,00 Euro
  • Ablage-Paket 196,35 Euro
  • Fahrersitz elektrisch mit Memory 386,75 Euro
  • Licht & Sicht Paket 452,20 Euro
  • Diebstahlschutz Paket 476,00 Euro
  • Klimakomfort-Paket 630,70 Euro
  • AMG Night Paket 797,30 Euro
  • Spur-Paket 928,20 Euro
  • AMG Performance Sitze, 2.142,00 Euro
  • Exklusiv-Paket 1.309,00 Euro
  • AMG Aerodynamik Paket 1.785,00 Euro
  • AMG Drivers Package 2.261,00 Euro
  • AMG DYNAMIC PLUS Paket 2.618,00 Euro
  • elbaitgrün metallic Lackierung 666,40 Euro
  • AMG LMR im Kreuzspeichen-Design 19″ 1.368,50 Euro
  • Ambientebeleuchtung 142,80 Euro
  • Armlehne im Fond 196,35 Euro
  • Beifahrersitz elektrisch mit Memory 321,30 Euro
  • Smartphone Integration 0,00 Euro
  • Telefon-Modul mit Bluetooth SAP-Profil 523,60 Euro
  • Harman Kardon Logic7 Surround-Soundsystem 815,15 Euro
  • DAB Digitales Radio 505,75 Euro
  • DVD-Wechsler 357,00 Euro
  • Media Interface Kabel Kit 59,50 Euro
  • COMAND Online System 3.510,50 Euro
  • Komfort Telefonie 416,50 Euro
  • DISTRONIC PLUS 1.023,40 Euro
  • Aktiver Park-Assistent 803,25 Euro
  • Automatische Beifahrerairbag-Abschaltung 113,05 Euro
  • Adaptiver Fernlicht Assistent 214,20 Euro
  • Sidebags im Fond 446,25 Euro
  • PRE-SAFE System 392,70 Euro
  • Rückfahrkamera 374,85 Euro
  • TIREFIT 59,50 Euro
  • KEYLESS GO System 654,50 Euro
  • AMG Performance Abgasanlage 773,50 Euro

Gesamtpreis: 79.497,95 Euro inkl. MwSt. / OnlineCode: M9712420

Weitere Details zur Modellpflege findet man auf den Seiten von Mercedes-Benz selbst, die hier konfiguriert werden kann.

Bilder: MBpassion.de


Werbung: