Unter “BLACK EDITION” präsentiert MANSORY auf der IAA 2015 ein auf 6 Exemplare limitiertes Sondermodell des S 63 Coupé – mit 1.000 PS (735 kW) und 1.400 Nm Drehmoment läuft das Fahrzeug in 3.2 Sekunden auf 100 km/h, wird dabei aber bei 300 km/h elektronisch abgeregelt.

Das Karosserieprogramm ist komplett aus Carbon gefertigt, zusätzliche Luftleitelemente an Vorder- und Hinterachse sorgen nun für noch mehr Abtrieb und optimierten die Kühlung von Antriebseinheit und Bremsen. Kraftstrotzende 1.000 PS, markante Leichtmetallräder sowie kunstvoll in Handarbeit gefertigte Interieur-Modifikationen vervollständigen das limitierte Sondermodell. Eine Leichtbauhaube mit integrierten Naca-Düsen ergänzt das MANSORY-Luftleitsystem zusätzlich. Neue Carbon-Kotflügel an der Vorderachse sowie nahtlos eingepasste Verbreiterungen an den hinteren Kotflügeln verbreitern die Seitenlinie um 50 Millimeter und verleihen dem S-Coupé ein markant-dynamisches Aussehen. Hierzu harmonieren die Seitenschweller sowie die Carbongehäuse der Rückspiegel. Dachspoiler und Heckspoiler aus Sichtcarbon sowie die in Diffusor-Optik designte Heckschürze vervollständigen den aggressiven Motorsportlook.

Für einen kernigen und imposanten Sound der BLACK EDITION ist die MANSORY Sportabgasanlage verantwortlich. Die aus Edelstahl gefertigten Endschalldämpfer mit ihren eckigen Doppelendrohren integrieren sich in die neu gestaltete Heckpartie. Auch das Leistungspotential des Achtzylinder-Biturbos wird von den Motorenentwicklern ausgeschöpft. Dafür hat MANSORY das Aggregat des S 63
komplett überarbeitet und mit dem Leistungskit M1000 echte Hochleistungskomponenten installiert: Pleuel, Pleuellager, Kurbelwelle, Laufbuchsen, Turbolader, Ansaug- und Verdichtersystem sowie viele weitere Teile ersetzen bei diesem Power-Upgrade die Serienteile. Zusammen mit den neu konzipierten Rohrfächerkrümmern resultieren daraus überragende Leistungswerte.

Statt 585 PS (430 kW) erreicht das stark modifizierte S-Coupé nun stolze 1.000 PS (735 kW), während das maximale Drehmoment auf elektronisch begrenzte 1.400 Newtonmeter bei 1.500-3.500 U/min steigt. Derart befeuert sprintet die MANSORY BLACK EDITION in 3,2 Sekunden auf hundert Stundenkilometer und stoppt erst bei elektronisch abgeregelten 300 km/h Vmax.

Um diese geballte Kraft in Vortrieb umzuwandeln bedarf es einer speziellen Rad- Reifenkombination: Jüngste Entwicklung ist das einteilige 22-Zoll Leichtmetallrad „SPIDER“. Als optimale Bereifung empfiehlt MANSORY den Vredestein Reifen ULTRAC SESSANTA in der Dimension 255/30/ZR22 an der Vorder- und 295/25/ZR22 an der Hinterachse.

Weitere Informationen zum Veredelungsprogramm von MANSORY gibt es auf der Webseite www.mansory.com

Bilder: Mansory