Als überraschende Weltpremiere zeigt Mercedes-Benz in der Festhalle der IAA in Frankfurt 2015 sein Concept Car “Concept IAA” – was für „Intelligent Aerodynamic Automobile“ steht. Mit einem Aerodynamik-Weltrekord von 0,19 ist das Fahrzeug nicht nur ein 4-türiges Coupé mit außergewöhnlichem Design, sondern auch ein Weltrekordler im Windkanal.

Ab 80 km/h – oder wahlweise per Knopfdruck – erfolgt beim „Concept IAA“ eine Transformation – vom viertürigen Coupé zum aerodynamischen Weltrekordler. Dazu fahren am Heck 8 Segmente aus – und verlängern das Fahrzeug um bis zu 390 Millimeter, parallel fahren Frontflaps im vorderen Stoßfänger um 25 mm nach außen, sowie um 20 mm nach hinten, und verbessern die Umströmung des Bugs und der vorderen Radhäuser. Die aktiven Felgen verändern ihre Schüsselung von 55 mm auf null, die Lamelle im vorderen Stoßfänger fährt 60 mm nach hinten und verbessert so die Strömung am Unterboden.

Die wichtigsten Fakten: die Studie ist 5.054 Millimeter – oder im Aerodynamik-Modus 5.430 mm lang, 1.995 mm breit und 1.305 mm hoch. Der Radstand liegt bei 2.975 mm, die Spurweite vorne bzw. hinten liegt bei 1.710 bzw. 1.770 mm. Der Antrieb erfolgt über einen benzin-elektrischen Plug-IN Hybridantrieb mit einer Gesamtleistung von 279 PS, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 250 km/h. Im Aerodynamik-Modus kommt das Fahrzeug rein elektrisch 66 Kilometer weit – und emittiert 28 g co 2/km, im Design-Modus betragen die Werte 62 km und 31 g co 2/km.

Details zum Fahrzeug hatten wir bereits hier.

Bilder: MBpassion.de