Keine Neuauflage des smart Roadsters
Im Rahmen eines Pressegespräches äußerte sich Dr. Annette Winkler erneut zu einer Neuauflage des smart Roadsters, der bislang von vielen smart-Fans gänzlich vermisst wird. Nach Aussage der smart-Chefin würde ein neues Modell im Grundpreis die 20.000 Euro-Marke locker überschreiten, was den Absatz für ein solches Fahrzeug mehr als erschwert und eine Produktion unwirtschaftlich macht.

smart Roadster unter 20.000 Euro Grundpreis nicht umsetzbar
Schwerpunkt der Kleinwagen-Marke sei es, für den reinen urbanen Verkehr Fahrzeuge zu produzieren, was die Marke bereits mit dem smart fortwo Coupé, sowie forfour so auch im Angebot hat. Zusätzlich wurde auf die Integration von smartphone-Geräten in die Modellreihen hingewiesen, was ebenso für die Marke wichtig ist.

Das neue, aktuell noch fehlende smart fortwo Cabriolet der Baureihe 453 feiert seine Weltpremiere in wenigen Tagen auf der IAA 2015 in Frankfurt. Inwieweit für später ein eventueller smart crossover / SUV angedacht ist, – der auch im urbanen Verkehr denkbar wäre – , wurde aktuell von Frau Dr. Winkler leider weder bestätigt noch dementiert.

Neuer electric drive von smart folgt im 2. Halbjahr 2016
Die Produktion des smart fortwo electric drive in der alten Baureihe 451 wurde bereits aufgrund der benötigten Produktionskapazitäten für die weltweite Markteinführung der neuen Baureihe 453 eingestellt, die neuen 3 Varianten des electric drive Modells als fortwo Cabriolet, Coupé sowie forfour-Variante folgt ab 2. Halbjahr 2016.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe


Werbung: