Beim ersten Freien Training in der Magdeburger Börde in Oschersleben legte BMW, wohl offenbar stark durch die aktuellen Platzierungsgewichte im Vorteil, mit dessen recht leichtgewichtigen Fahrzeugen vor – dessen Fahrer Augusto Farfus konnte sich mit 1:21.007 Minuten die erste Bestzeit des Rennwochenendes sichern konnte. Gleich dahinter die Propeller-Markenkollegen aus München: Antonio Felix da Costa (+ 0,008 Sekunden), Tom Blimqvist (+0,062 Sekunden) sowie Maxime Martin (+0,213 Sekunden). Schnellster Mercedes-Pilot war dabei Pascal Wehrlein auf Platz 5 (+0,229 Sekunden), dahinter seine Markenkollegen Paul die Resta und Christian Vietoris auf den theoretischen Plätzen 6 und 7.

Die Ingolstädter Fahrer hatten im ersten Freien Training ein eher ernüchterndes Ergebnis, wo es kein Audi-Fahrer der 4 Ringe in die Top-10 schaffte. Bester Fahrer aus Ingolstadt kam auf Rang 11 – Edoardo Mortara mit 0,436 Sekunden Abstand.

Die Ergebnisse des 1. Freien Trainings in Oschersleben im Überblick:

1. A. Farfus BMW 1:21.007
2. A. Felix da Costa BMW 1:21.015
3. T. Blomqvist BMW 1:21.069
4. M. Martin BMW 1:21.220
5. P. Wehrlein Mercedes 1:21.236
6. P. di Resta Mercedes 1:21.283
7. C. Vietoris Mercedes 1:21.307
8. T. Glock BMW 1:21.327
9. M. Wittmann BMW 1:21.427
10. G. Paffett Mercedes 1:21.433
11. E. Mortara Audi 1:21.443
12. M. Tomczyk BMW 1:21.471
13. M. Molina Audi 1:21.529
14. J. Green Audi 1:21.553
15. M. Rockenfeller Audi 1:21.616
16. N. Müller Audi 1:21.618
17. M. Ekström Audi 1:21.646
18. L. Auer Mercedes 1:21.717
19. T. Scheider Audi 1:21.731
20. R. Wickens Mercedes 1:21.797
21. B. Spengler BMW 1:21.868
22. A. Tambay Audi 1:22.000
23. M. Götz Mercedes 1:22.039
24. D. Juncadella Mercedes 1:22.355

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe