Beim Internationalen Automotive Film und Multimedia Festival AutoVision wurden Daimler Filme mit dem OttoCar Grand Prix sowie fünfmal mit Gold und einmal mit Silber prämiert. Die OttoCar-Trophäen wurden am 17. September 2015 im Rahmen der IAA überreicht.

AutoVision ist ein internationales Festival für Wirtschaftsfilme, Werbespots, Websites und interaktive Anwendungen in der Automobilindustrie. Der Wettbewerb ist eine Initiative von Filmservice International und wird vom Verband der Automobilindustrie unterstützt. Die prestigeträchtigen OttoCar-Trophäen werden zweijährlich verliehen.

Folgende Daimler Filmbeiträge überzeugten die Experten-Jury in diesem Jahr:

OttoCar Grand Prix sowie OttoCar in Gold für Vito-Viral „Dirty Driving“ in der Kategorie „Streaming Virals“
„Dirty Driving“, eine Hommage an den Kultfilm „Dirty Dancing“, zeigt den neuen Vito als Ergebnis einer leidenschaftlichen Begegnung eines Mercedes-Benz LKW und PKW. Der neue Vito ist „Born from our boldest genes.“, wie es im Abspann des Clips heißt. So hat ihm der Actros unter anderem seine hohe Wirtschaftlichkeit vererbt sowie Spitzenwerte bei der Fahrzeugverfügbarkeit und den Total Costs of Ownership. Vom S-Klasse Coupé hat der neue Vito technisch enorm profitiert, zum Beispiel bei den Sicherheits- und Assistenzsystemen. Zudem trägt der Vito die typischen Gesichtszüge, die sowohl Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge als auch Personenwagen einzigartig und unverwechselbar machen.

Agentur: Lukas Lindemann Rosinski GmbH; Produktion: Cobblestone Filmproduktion GmbH

OttoCar in Gold für Daimler Unternehmensfilm 2015 „Spirit, Passion and Performance“ in den Kategorien „Interne Kommunikation und Recruiting“ und „Imagefilm“
Der Daimler Unternehmensfilm 2015 präsentiert das vielfältige Produkt­portfolio der Daimler AG und zeigt deren Macher, die engagierten Mit­arbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens.

Produktion: paten film & postproduktion GmbH

OttoCar in Gold für Mercedes-Benz „Defying Death Valley” in der Kategorie „Forschung und Entwicklung, Umweltschutz, Nachhaltige Entwicklungen“
Im Film „Defying Death Valley“ fährt ein Hollywood-Schauspielerpaar zwei Tage mit einer B-Klasse F-CELL durch das rund 50 Grad Celsius heiße Death Valley – ohne Trinkwasservorräte. Sie machen Ihr Leben von den Emis­sionen des Fahrzeugs abhängig. Die Hollywood-Stars nutzen das Wasser, das beim Fahren durch den Betrieb der Brennstoffzelle entsteht, zum Trinken und zum Kochen.
Agentur: JvM/Alster Werbeagentur GmbH; Produktion: Markenfilm Crossing GmbH

OttoCar in Gold für Mercedes-Benz „Intelligent Protect“ in der Kategorie „Verkehrssicherheit und Unfallverhütung“
Der Film „Intelligent Protect“ zeigt anhand der aktuellen S-Klasse die Innovationen von Mercedes-Benz Intelligent Drive und erläutert anschaulich die Funktionsweise von PRE-SAFE® Impuls, PRE-SAFE® Paket im Fond und PRE-SAFE® Bremse sowie den QR-Code-Rettungs-Sticker.Produktion: GoodFilm GmbH
OttoCar in Silber für Marco Polo Produktfilm „Der neue Marco Polo. Überall außer gewöhnlich.“ in der Kategorie „Produktpräsentationsfilme PKWs und SUVs“
Der Film „Der neue Marco Polo. Überall außer gewöhnlich.“ begleitet den sommerlichen Ausflug eines Paares mit dem Marco Polo sowie den einer Familie mit dem Marco Polo ACTIVITY. Der Film zeigt die kompakten Reisemobile von Mercedes-Benz Vans in atemberaubenden Landschaften, stimmungsvoll und emotional inszeniert. Die beiden Hauptdarsteller Marco Polo und Marco Polo ACTIVITY verbinden – nicht nur im Film – Freizeit und Alltag auf perfekte Weise. Sie zeichnen sich durch modernes Design, Komfort und höchste Funktionalität aus.

Produktion: schwäble+wolf Filmproduktion GbR

Bild: Daimler AG