Mit dem Mercedes-Benz Sprinter im Portfolio hat die Falck-Gruppe, das größte private Rettungsdienstunternehmen der Welt, eine Ausschreibung der Region Katalonien gewonnen und sich gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt. Ab Herbst garantiert Falck mit mehr als 340 Sprinter für die kommenden sechs Jahre die ambulante Notfallversorgung und sichere Krankentransporte in drei Bezirken der katalanischen Metropole Barcelona. Die hohen Ansprüche der Falck-Gruppe an die Sicherheit ihrer Patienten und fort­schrittliche Technik ihrer Ambulanzwagen haben überzeugt. Im Einsatzgebiet leben mehr als zwei Millionen Menschen.

Die 344 Sprinter 313 CDI und 316 CDI für die Falck-Gruppe haben durchweg 7G-TRONIC PLUS an Bord. Das Automatikgetriebe sorgt für eine sanfte Kraftüber­tragung bei gleichzeitig reduziertem Kraftstoffverbrauch und geringen Emissionen – wichtige Argumente für den Einsatz der Mercedes-Benz Sprinter im Rettungsalltag.

120 der insgesamt 344 Sprinter Kastenwagen erhalten medizinische Geräte und werden zu Notarztwagen gemäß der europäischen Norm EN 1789. 224 Sprinter werden von spanischen Aufbauherstellern zu Krankentransportern umgebaut.