Der Pebble Beach Concours d’Elegance ist alljährlich im August ein absolutes Gipfeltreffen edelster Automobile aus aller Welt. Zu Ehren des dort in diesem Jahr anwesenden Rennfahrers Sir Stirling Moss schickte Mercedes-Benz Classic vom 13. bis 16. August 2015 die Rennsport-Ikonen 300 SLR und W 196 R aus dem großartigen Motorsportjahr 1955 nach Kalifornien. Ein seltener Mercedes-Benz C 111 aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic rundete den Auftritt ab. Wir haben nun die ersten Bilder der exklusiven Veranstaltung direkt aus Kalifornien erhalten.

Sir Stirling Moss eröffnete am Donnerstag (13. August) in einem Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ (W 198) das Feld der Pebble Beach Tour d’Elegance – chauffiert von einem ebenfalls berühmten Rennfahrer: Jochen Mass. Zu dessen größten Erfolgen zählt der Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Jahr 1989 auf Sauber-Mercedes C 9 gemeinsam mit Manuel Reuter und Stanley Dickens.

Der C 111 absolvierte die Tour d’Elegance. Der markante Sportwagen ist – wie der 300 SL das Ergebnis der ausgeprägten Innovationskultur der Stuttgarter Marke. So weist der Seriensportwagen 300 SL einen Gitterrohrrahmen auf, wie der zugrundeliegende Rennsportwagen von 1952 – und damit auch die durch das Chassiskonzept notwendig gewordenen Flügeltüren. Dieses Merkmal findet sich ebenfalls am futuristisch anmutenden C 111 aus dem Jahr 1969 wieder. Mit diesem Experimentalfahrzeug erforscht Mercedes-Benz damals den Einsatz innovativer Werkstoffe und neuer Antriebstechniken. Angetrieben wird der C 111 durch einen Rotationskolbenmotor nach dem Prinzip von Felix Wankel.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war 2015 erneut der Concours d’Elegance am Sonntag, 16. August. Mercedes-Benz Classic stellte hierbei den 300 SLR, den W 196 R sowie den C 111 zur Schau. Beim Concours d’Elegance ist die Marke traditionell mit zahlreichen herausragenden Fahrzeugen der fast 130-jährigen Historie vertreten, eingereicht von Sammlern aus aller Welt.

Eine Auszeichnung in Pebble Beach gilt als eine der begehrtesten Trophäen in der Automobilwelt. Und Mercedes-Benz ist hier seit Jahren einer der besonders erfolgreichen Gäste des Concours d’Elegance: Zur langen Liste der unter der kalifornischen Sonne erhaltenen Auszeichnungen mit dem Titel „Best of Show“ zählen seit 1950 mehrere Gesamtsiege sowie mehr als 120 Klassensiege und Spezialpreise.

Vielen Dank geht an das Mercedes-Benz Classic Center in Irvine für die gute Zusammenarbeit, ebenso für die freundliche Aufnahme von uns selbst in Irvine vor Ort. Impressionen unseres Besuches im US-Center für Klassiker von Mercedes-Benz folgen in den nächsten Tagen. Danke übrigens auch an Royce Rumsey für die Bereitstellung seiner Bilder aus Pebble Beach.

Bilder: Royce Rumsey