Mit dem GLC zeigt Mercedes-Benz den Nachfolger der Baureihe GLK, wobei das Fahrzeug komplett neu entwickelt mit frischem Wind an den Start geht. Wir haben nun eine erste Fahrt mit dem neuen Modell – als GLC 250 4MATIC – in der Innenstadt von Warschau unternommen.

Bereits beim ersten Blick fällt das neue Design des GLC von Mercedes-Benz ins Auge, welches nicht mehr mit Ecken und Kanten punkten möchte, sondern mit einer eher rundlichen Form im September auf die Straße rollt. Liebhaber des bisherigen Designs werden sich wohl so schnell nicht mit dem Nachfolgermodell anfreunden können, doch der neue GLC (X253) hat ruhig eine Chance verdient.

Das neue Modell wirkt zwar nicht mehr so bullig, doch das finden wir gar nicht mal so schlecht. Unser erster Eindruck vom “kleinen” Offroader ist durchaus positiv, auch weil das Frontgesicht weiterhin einen eher steil stehenden Kühlergrill zeigt, – wie man es bislang vom GLK (X204) kannte. Auch das Heck des GLC wirkt trotz mehr Rundungen immer noch breit und SUV-typisch, die zweigeteilten Rückleuchten runden das Design durchaus gut ab.

Das Cockpit zeigt sich sehr hochwertig, besonders im Testfahrzeug in der zweifarbige designo Lederausstattung platinweiß und schwarz. Das Interieur kennt man größtenteils von der baureihenverwandten C-Klasse, was auch auf die Assistenzsysteme bzw. Sicherheitssysteme zutrifft.

Fahrtest in Warschau – GLC 250 4MATIC mit 211 PS
Unser Testfahrzeug war ein GLC 250 4MATIC, wobei es sich hierbei um einen 2 Liter Vierzylinder-Benzinmotor mit 211 PS und 350 Newtonmeter handelt. Im Fahrtest zeigte sich das Fahrzeug sehr agil und durchzugsstark, wo der 4-Zylinder keine Mühe zeigte, den rund 1.7 Tonnen schweren SUV nach vorne zu bewegen. In Sachen Laufruhe und Motorgeräusch konnte der 250 4MATIC punkten, wobei der als intern M274 genannte Motor sehr rund und sanft läuft, – lediglich mit höherer Drehzahl klingt das Aggregat bauartbedingt ein wenig kernig, zeigt aber auch eine gewisse “sportliche Note” im Sound. Die Lenkung ist angenhem leichtgängig und spricht direkt an, das Fahrzeug selbst präsentiert sich eher handlich und kompakt.

Erstmals in der “C”-Klasse: 9G TRONIC im GLC
Die 9-Gang Automatik 9G-TRONIC schaltet die Gänge zügig und sauber durch, ein Ruckeln oder gar spürbare Schaltvorgänge waren bei der Testfahrt nicht zu bemerken, was wohl auch die Überarbeitung des permanenten Allradantriebes 4MATIC ausmacht: im Gegensatz zur früheren Auslegung wird das einstufige Verteilergetriebe nicht mehr in das Automatikgetriebe integriert, sondern als eigenes System an das Automatikgetriebe angeflanscht. Der neue Allradtriebstrang verfügt über eine Grundsperrwirkung von 50 Newtonmetern und verteilt über ein Planetendifferenzial das Antriebsmoment 45:55 zwischen Vorder- und Hinterachse.

Im Fahrtest zeigte sich der GLC sehr agil und durchzugsstark. Das als Sonderausstattung neu bestellbare Luftfahrwerk AIR BODY CONTROL testeten wir unter anderem auf Kopfsteinpflaster, wobei es einen guten Federungskomfort bietet. Im Comfort-Modus blieb der Unterboden nahezu unbemerkt, die Stöße und Unebenheiten wurden gut gefiltert. Mittels DYNAMIC-SELECT Schalter auf SPORT gestellt, zeigt sich das Fahrwerk deutlich straffer, aber noch nicht unbequem und lässt weiterhin gute Federwege zu. Der Innenraum des GLC war dabei jederzeit ruhig und gut gedämmt, was wohl auch der optionalen Akustikverglasung geschuldet war. Zusammen mit der Luftfederung ist auch eine Ladekantenabsenkung verfügbar, um das Fahrzeug zum Beladen des Kofferraums (550 bis 1.600 Liter) bequem beladen zu können.

Unser Fazit:
Der GLC ist ein moderner, neuer SUV im frischen Look – an den man sich auch erst einmal gewöhnen muss. Bei unserer Testfahrt zeugt sich das neueste Modell mit vielen Stärken, u.a. mit dessen Leichtigkeit und Handlichkeit – insbesondere im Stadtverkehr. Mit dem 4-Zylinder-Benziner läuft der GLC ruhig und solide, ohne dabei gewisse sportliche Gene zu vernachlässigen.

Beim Händler steht das Modell übrigens ab 26. September 2015, die Bestellfreigabe ist bereits erfolgt.

Unser Testfahrzeug im Überblick:

GLC 250 4MATIC – 44.506,00 Euro Grundpreis

  • Selenitgrau metallic, 928,20
  • AMG Line Exterieur 2.737,00
  • EXCLUSIVE Interieur 1.309,00
  • AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-­‐Design 892,50
  • Zierelemente Holz Esche braun offenporig 226,10
  • Leder designo platinweiß/schwarz
  • AIR BODY CONTROL 2.261,00
  • LED Intelligent Light System 1.725,50
  • Adaptiver Fernlicht‐Assistent Plus 119,00
  • Fahrassistenz­‐Paket Plus 2.499,00
  • Spiegel­‐Paket 535,50
  • Park-­‐Paket mit 360° Kamera 1.606,50
  • COMAND Online 3.510,50
  • Burmester‐Soundsystem 922,25
  • Digitales Radio (DAB) 487,90
  • TV-‐Tuner 1.178,10
  • Head‐up­‐Display 1.178,10
  • Komfort­‐Telefonie 464,10
  • Media Interface Kabel Kit 59,50
  • Fahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory 952,00
  • Beifahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory 595,00
  • Sitzklimatisierung für Fahrer und Beifahrer 1.285,20
  • Panorama­‐Schiebedach 1.689,80
  • Dachreling, Aluminium eloxiert 0,00
  • Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC 702,10
  • AIR-‐BALANCE Paket 398,65
  • KEYLESS-‐GO 773,50
  • EASY‐PACK Heckklappe 535,50
  • EASY‐PACK Laderaumabdeckung 71,40
  • Wärme­‐und geräuschdämmendes Akustikglas 142,80
  • Innenraumlicht-‐Paket 0,00
  • Ambientebeleuchtung 261,80
  • Anhängevorrichtung 999,60
  • Scheibenwaschanlage beheizt 202,30
  • Ablage-‐Paket 166,60
  • Aschenbechereinsätze vorn und hinten 53,55

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe