Bei unserer letzten Etappe des Roadtrips von Österreich bis zum Nordkap und zurück nach Deutschland hies es,Videos letzten Kilometer von Dänemark bis Stuttgart – Möhringen zu absolvieren. Über Hamburg und Kassel – von Dänemark kommend, legten wir so rund 1.000 km Wegstrecke zurück.

Der GLE 63 S mit 585 PS und 700 Newtonmetern war am Ende der Wegstrecke dann endlich bereit, auch mal bei Maximalgeschwindigkeit bis 250 km/h über deutsche Autobahnen Richtung Schwaben zu rennen – aufgrund Geschwindigkeitsbegrenzung und mangels entsprechender Straße war uns das davor einfach verwehrt. Bei voller Leistungsabrufung aus dem V8 Motor aus Affalterbach war das Gewicht von rund 2,4 Tonnen des SUV Coupes kaum spürbar, die Fliehkräfte in der Kurve machten sich jedoch bemerkbar. Kraftstoff liefen bei schneller Fahrweise aber auch problemlos über 20 Liter auf 100 km/h durch die Leitungen.

Der GLE als Coupé zeigte sich in der Summe aber als sehr angenehmen Reisebegleiter – den man am Ende aber auch gefahren haben muss, um sich eine ordentliche eigene Meinung bilden zu können. Das der Stuttgarter Hersteller das Fahrzeug aus “Fahrmaschine” anpreist, kommt jedoch nicht von ungefähr.

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de