Domanig aus Großostheim hat sich nun dem Mercedes-AMG GT S in der Edition 1 gewidmet. In Zusammenarbeit mit KW-Automotive wurde ein spezieller HLS 2 Lift an der Vorderachse entwickelt, welcher mit Originaldämpfern mit KW-Federn sowie Gewindeaufsatz das Fahrzeug maximal 30 mm tiefer legt. Dabei bleiben die originalen Dämpfungseinstellungen komplett funktionsfähig.

Die notwendige Hydraulik-Pumpe wurde auf der Fahrerseite im Motorraum unterhalb des Bremskraftverstärkers montiert (siehe Bilder am Ende des Artikels), das Fahrwerk selbst kann mittels Schalter unterhalb des Wählhebels bedient werden – bei ausgefahrenem Lift leuchten die LED-Lampen, ab 80 km/h fährt der Lift mittels CAN-BUS-Signal automatisch ab.

2048_KW-150626-25 (1)

Durch eine Modifizierung des Motorsteuergerätes sowie durch einen Sportkat wurde die Leistung auf 620 PS und 720 Nm Drehmoment gesteigert, was den AMG GT S auf eine maximale Geschwindigkeit von 332 km/h katapultiert.

Am Heck findet man Endrohre aus eigenen Haus in 4-Rohr-Optik in schwarz-glanz emailliert, zusätzlich wurden Chromschriftzüge angebracht und die Mercedes-Benz Sterne in schwarz-glanz oder teils in Wagenfarbe lackiert.

Bei den Rädern verbaut man auf Wunsch 2 Varianten: D-Forged ten negativ spoke oder D-Ultralight five twin spoke in den Dimensionen 10.5×20 bzw. 12×21 auf Michelin SuperSport 265/30R20 bzw. 305/25ZR21.

Bilder: Karsten Werner / www.light-artist.de


Werbung: