Im Rahmen des F1 Austria-GP in Spielberg ist Niki Lauda wieder in das Cockpit eines ehemaligen Formel 1 Fahrzeuges gestiegen.

Im Rahmenprogramm beim Großen Preis von Österreich fand dazu eine Art Showrennen statt, mit den Großen von damals: Niki Lauda, der seinen Weltmeister-Ferrari von 1975 pilotierte, Nelson Piquet im Brabham-BMW von 1983 sowie Alain Prost im McLaren-Tag-Porsche aus dem Jahr 1985. Auch Gerhard Berger war im Ferrari dabei. Christian Danner stieg in einen Zakspeed. Ebenfalls vor Ort waren teilweise auch die Ingenieure von damals, um die alten Fahrzeuge in Spielberg wieder fahrbereit zu machen. Lauda konnte in Spielberg zuletzt 1984 das Rennen gewinnen.

Bilder: Mercedes-AMG Petronas


Werbung: