Lewis Hamilton hat beim Qualifying zum Formel 1 Rennen in Montreal/Kanada die Pole-Position geholt. Die erste Startreihe komplett macht Teamkollege Nico Rosberg als Startposition 2. Drittschnellster wurde Kimi Raikkönen im Ferrari.

Die Qualifikation zeigte erneut die Stärke der Silberpfeile, Pole-Mann Hamilton konnte sich mit 0,309 Sekunden vom zweiten absetzen. Auf die Konkurenz um die Ferrari und Williams auf den Startplätzen drei und vier beträgt der Vorsprung 0,621 bzw. +0,709 Sekunden. Die Power-Strecke mit der langen Geraden kommt den Leistungsstarken Mercedes-Motoren besonders entgegen.

Im ersten Qualifikationsabschnitt kamen beide Mercedes-Piloten problemlos weiter, Rosberg war dabei sogar noch einen Hauch schneller als Hamilton. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel schied überraschend mit technischen Problemen mit der Energierückgewinnung an seinem Ferrari bereits in Q1 aus – er kam nur auf Startposition 16.

In Q2 drehte Hamilton dann auf und legte Spitzenzeiten auf den Asphalt. Auch in Q3 war der Brite nicht zu stoppen und konnte so relativ deutlich Nico Rosberg schlagen. Für den Mann mit der Startnummer 44 ist es so die 44. Pole-Position in seiner Karriere. Teamkollege Rosberg klagte nach dem Qualifying über Grip-Verlust an der Hinterachse sowie einen schlechten Reifensatz im letzten Run – vielleicht wäre also mehr drin gewesen.

Die Qualifikation in Zahlen:
1. L. Hamilton / Mercedes 1:14.393
2. N. Rosberg / Mercedes +0:00.309
3. K. Räikkönen / Ferrari +0:00.621
4. V. Bottas / Williams +0:00.709
5. R. Grosjean / Lotus +0:00.801
6. P. Maldonado / Lotus +0:00.936
7. N. Hülkenberg / Force India +0:01.221
8. D. Kwjat / Red Bull +0:01.686
9. D. Ricciardo / Red Bull +0:01.721
10. S. Perez / Force India +0:01.945
11. C. Sainz / Toro Rosso
12. M. Verstappen / Toro Rosso +0:00.203
13. M. Ericsson / Sauber +0:00.220
14. F. Alonso / McLaren +0:00.234
15. F. Nasr / Sauber +0:00.578
16. S. Vettel / Ferrari
17. F. Massa / Williams +0:00.542
18. R. Merhi / Manor-Marussia +0:01.789
19. W. Stevens / Manor-Marussia +0:01.813
20. J. Button / McLaren

Bilder: Mercedes-AMG F1


Werbung: