Nachdem die DTM nun am Samstag, sowie am Sonntag jeweils ein Qualifying von 20 Minuten sowie ein nachfolgendes Rennen für die Fans bietet, müssen wir uns hier auch umstellen und unseren Takt erhöhen.

Traditionell beginnt die DTM-Saison im Hockenheimring, wo es dieses Jahr am Rennwochenende jeweils für Samstag, sowie für Sonntag ein Qualifying sowie ein nachfolgendes Rennen gibt. Beim 1. Qualifying am Samstag konnte sich hierzu Audi-Pilot Jamie Green (1:33.044) vor Pascal Wehrlein im Mercedes-AMG (1:33.160) sowie Augusto Farfus im BMW platzieren. Der zweitbeste Mercedes steht auf Platz 6 mit Paul di Resta (1:33.340).

Die Verbesserungsarbeiten der Fahrzeuge mit Stern zeigen sich nun, ganz im Gegensatz zur Vorjahressaison sind die Leistungen nun besser.

Für einen Schreck sorgte kurz Christian Vietoris, der beim Ausgang der Sachs-Kurve von der Strecke abkam und nur mit Glück einen Einschlag verhindern konnte. Die Mercedes-Neulinge Lucas Auer und Maximilian Götz haben sich weiter hinten platziert, für das erste Rennen nicht die beste Position für das Rennen – Auer hatte gestern aber noch einige technische Probleme am Fahrzeug.

Weitere Platzierungen des Qualifyings für Rennen 1:

4. Edoardo Mortara, Audi, +0,287
5. Nico Müller, Audi, +0,294
6. Paul di Resta, Mercedes, +0,296
7. Mike Rockenfeller, Audi, +0,298
8. Adrien Tambay, Audi, +0,298
9. Tom Blomqvist, BMW, +0,314
10. Miguel Molina, Audi, +0,445
11. Mattias Ekström, Audi, +0,458
12. Maxime Martin, BMW, +0,482
13. Timo Scheider, Audi, +0,523
14. Daniel Juncadella, Mercedes, +0,536
15. Gary Paffett, Mercedes, +0,538
16. Marco Wittmann, BMW, +0,547
17. Atonio Felix da Costa, BMW, +0,560
18. Christian Vietoris, Mercedes, +0,577
19. Bruno Spengler, BMW, +0,608
20. Martin Tomczyk, BMW, +0,798
21. Maximilian Götz, Mercedes, +1,012
22. Timo Glock, BMW, +1,065
23. Robert Wickens, Mercedes, +1,077
24. Lucas Auer, Mercedes, +1,124

Das 1. Rennen am Samstag wird am Rahmen der Sportschau im “Das Erste” ab 14:30 Uhr live übertragen, jedoch auch mittels Youtube.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe


Werbung: